Würdet ihr den Beruf Gerüstbauer in der Industrie machen?

4 Antworten

Gerüstbauer ist ein knochenharter Job. Schwindelfrei solltest Du auch sein. Also, keine Angst vor Höhen und in sehr guter körperlicher Verfassung. Das sind die Grundbedingungen. Da herrscht ein rauher Ton auf der Arbeit. Nichts für "Weicheier"Am besten mal einen Tag probearbeiten...........!

naja ein kollege arbeitet dort und so schlimm ist es nicht hat er gesagt.

0

Ich würde das nur machen wenn ich nichts anderes finden würde.

Wenn man eine Ausbildung gemacht hat, liegt das Einstiegsgehalt bei etwa 2400€ Brutto.

Du würdest mit 13€ Stundenlohn und Vollzeit ca. 2000€ Brutto verdienen. Wenn du ungelernt bist, wäre das sehr viel! Falls du schon eine Ausbildung hast oder besser qualifiziert bist, wäre das Ausbeutung.

Wenn man eine Ausbildung hat, wäre es sinnvoll erst ab einem Stundenlohn von mindestens 16€ (Einstiegsgehalt) als Gerüstbauer anzufangen.

ne habe keine ausbildung gemacht. und der stundenlohn wird  später dann mehr 14 €,15€

1
@sikerimgotveren

Naja, dann ist es ein 'Glücksgriff' falls du wirklich eine Vollzeitstelle mit 13€ Stundenlohn bekommst!

Viele ohne Ausbildung bekommen nur den Mindestlohn von 8,84€. Auf so einen Job mit 13€ Stundenlohn zu verzichten wäre blöd also solltest du dort anfangen.

Du musst dort ja nicht ewig arbeiten. Es würde schon reichen, wenn du nur 3-4 Monate dort arbeiten würdest. Das wäre auch gut für den Lebenslauf wenn du ein gutes Arbeitszeugnis bekommst.

Du würdest ca. 1500€ Netto verdienen. Je nachdem wie hoch deine Ausgaben sind könntest du pro Monat 800-1000€ sparen wenn du sehr sparsam lebst und nicht gerade in der Innenstadt lebst.

0

Das ist ein Knochenjob, den machst Du aber garantiert nicht bis zur Rente ....

Was möchtest Du wissen?