Sieht schön aus

...zur Antwort

Durchschnittlich verdient ein Youtuber pro 1000 Aufrufe etwa 1-2€. Berühmte Youtuber mit mehr als 1Mio Abonennten, denen ihre Videos regelmäßig mehrere Millionen Aufrufe haben, verdienen deutlich mehr. Youtuber, die dazu Produktplatzierungen machen oder Partner eines Unternehmens sind, verdienen aber noch viel mehr.

Top-Youtuber verdienen sogar bis zu 5 Dollar pro 1000 Aufrufe. Das habe ich mal wo gelesen. 5 Dollar sind umgerechnet 4,20€.

Bei MontanaBlack kann man davon ausgehen, dass er schon 2€ pro 1000 Aufrufe verdient. Im November hat er 5 Videos hochgeladen, welche alle zusammen bisher etwa 1.925.000 Aufrufe hatten. Er hat also allein durch die Aufrufe mindestens 3850€ verdient!

Da er zu den Top-Youtubern gehört, können aber auch 3 oder 4€ pro 1000 Aufrufe drin sein. Wenn er dann dazu noch eine Partnerschaft mit einem Unternehmen hat und Produkte vorstellt, kann er locker das Doppelte oder Dreifache verdienen. Da könnte er also schon um die 20.000 bis 25.000 Euro verdienen. Wenn er 25000 Verdient, bleiben nach den Abzügen etwa noch 15.000€ Netto übrig.

Grob gesagt, kann man also davon ausgehen, dass er durchschnittlich 8.000 bis 10.000€ Netto verdient.

Es gibt allerdings Youtuber, die ein Vielfaches mehr verdienen!

Man kann sich ja mal BibisBeautyPalac als Beispiel nehmen. Habe grob mitbekommen, dass die zur Zeit täglich einen Videoblog hochladen und jedes Video hat innerhalb weniger Tage mehrere Millionen Aufrufe! Sie ist eine der Top 5 Youtuber Deutschlands und dürfte mindestens 2€ pro 1000 Aufrufe verdienen.

Auf alle Videos (des letzten Monats) hochgerechnet hat sie etwa 31.500.000 Aufrufe. Damit dürfte sie mindestens 63.000€ verdient haben. Könnte aber auch sein, dass sie 4€ pro 1000 Aufrufe verdient und mehr als 120.000€ verdient hat. Sollte sie noch eine Partnerschaft haben, dann hätte sie das Doppelte verdient, also etwa 250.000€.

Wenn man dann noch alle ihre Videos bedenkt, wobei manche schon um die 50Mio Aufrufe haben, dann ist sie auf jeden Fall schon Multimillionärin.

...zur Antwort

Dann werden die Haare silber

...zur Antwort

Also wenn man sich die ganzen Antworten durchliest, wird man schon nachdenklich, wenn hier angeblich jeder über 5000€ bis 10.000€ im Monat verdient, oder gar mehrere Millionen im Jahr. Da frägt man sich, wo ihr lebt.

Ich kenne keinen, (zumindest in meinem Alter) der mehr als 2000€ Brutto verdient.

Ich gehe davon aus, das alle die hier bisher geantwortet haben zu den 0,1% der Superreichen gehören und die Geringverdiener sich einfach nicht trauen zu antworten?!

Zumindest sollte man sich die bisherigen Antworten nicht als Durchschnitt denken, denn es gibt hierzulande viele Millionen Menschen, die per Mindestlohn arbeiten und nur 8,84€ die Stunde verdienen.

Wer nur Mindestlohn verdient, bekommt bei Vollzeitarbeit gerade mal 1400€ Brutto, was in etwa 950€ Netto sind.

Ich kenne einige, die nicht einmal eine Vollzeitstelle bekommen und nur Teilzeit auf 80, 100 oder 120 Stunden beschäftigt werden.

Außerdem müsste man halt erst einmal überhaupt eine Arbeit finden! Wer dann das Glück hat und einen Job findet, der wird meist nicht in Vollzeit eingestellt und kann dann nur z.B. 100h im Monat arbeiten. 

Bei Mindestlohn und 100h, verdient man nur 884€. Wenn dann die Sozialversicherungen abgezogen werden, bleiben vielleicht noch 650€ Netto.

Übrigens wurde der Mindestlohn nicht ohne Grund eingeführt!

Noch vor 3 Jahren gab es keinen Mindestlohn! Viele mussten für einen Hungerlohn von 5€ pro Stunde oder weniger arbeiten!

Ich habe sogar eine Person gekannt, die im Jahr 2014 noch für gerade mal 3,50€ Stundenlohn in einer Fabrik gearbeitet hat. Diese Person musste 200 Stunden im Monat arbeiten, um dann 700€ Brutto zu verdienen. Übrig nach den Abzügen waren dann gerade mal noch 500€ Netto.

Ich werde jetzt nicht schreiben, welchen Beruf ich hab und was ich verdiene. Ich sag nur so viel, dass ich nicht Vollzeit arbeite und mit der Tätigkeit ganz zufrieden bin. Das Gehalt könnte übrigens immer besser sein.

Nicht, dass jetzt alle denken, dass jeder 5000€ Netto verdient. Man sollte auch mal an die Geringverdiener denken. Besonders an die Menschen im Osten, denn dort verdient man noch weniger als im Westen.

 

...zur Antwort

Nein, auf keinen Fall. Sonst müssten ja alle unter 30 schon Alkoholiker sein.

Besonders wenn man jung ist, geht man jedes Wochenende feiern und trinkt Alkohol. Ich habe welche gekannt die jeden Freitag und Samstag getrunken haben. Das ist anscheinend normal.

Manche trinken sogar täglich Alkohol wie z.B. ein oder 2 Feierabendbier.

Süchtig ist man erst, wenn man jeden Tag trinkt, oder den Pegel konstant auf einer bestimmen Promillezahl hält.

...zur Antwort

Eher nicht, denn in dem Alter und mit diversen Krankheiten sollte man nicht noch mal eine Ausbildung bzw. Umschulung beginnen. Zumal es dann auch unwahrscheinlich ist mit über 60 noch eine Anstellung zu bekommen.

Eine Umschulung kann außerdem bis zu 2 Jahre dauern und mit 62 ist man sowieso kurz vor dem Renteneintritt.

Sie könnten versuchen, einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen, wegen der Stenose, der Depression und der künstlichen Hüfte. Falls Sie schon einen haben, können sie eventuell schon mit 63 abschlagsfrei in Rente gehen. In besonderen Fällen, kann man (glaube ich zumindest) schon mit 60 abschlagsfrei in Rente gehen. Da sollten sie sich noch mal informieren.

Gegebenenfalls wäre auch (zumindest bis zum Renteneintritt und eine Frührente nicht möglich ist) über eine Erwerbsminderungsrente oder eine Erwerbsunfähigkeitsrente nachzudenken.

Falls man nur eine Erwerbsminderungsrente bekommt, muss man mindestens noch 3h pro Tag arbeiten können. Man könnte theoretisch dann von einem Minijob bzw. Teilzeitjob von 15h pro Woche leben und bekommt dazu Erwerbsminderungsrente. 

In ihrem Fall wäre es z.B. gut, wenn Sie schon mit 63 in Rente gehen könnten und die letzten 3 Jahre noch mit einer Erwerbsminderungsrente überbrücken.

 

...zur Antwort

Das ist jetzt schon ziemlich spät. Du müsstest den Direktor fragen, ob das überhaupt noch möglich ist.

Das FSJ abzubrechen würde nicht gut rüber kommen. Nach deinem FSJ kannst du vielleicht eine berufsorientierende Maßnahme machen, dort wirst du erfahren, was dich interessiert.

Jetzt ist schon Dezember und da ist es schwierig, wieder in die 10.Klasse einzusteigen.

...zur Antwort

Das kann schon gut gehen. Es kommt übrigens nicht auf das offizielle Alter an, denn jeder hat sein eigenes biologisches Alter.

...zur Antwort

Das ist im Arbeitsvertrag geregelt und ist bei jedem anders.

Manchmal muss man nur jedes zweite Wochenende arbeiten und manchmal muss man jedes Wochenende arbeiten, aber hat dann an einem anderen Tag frei.

Das gute an Wochenendarbeit ist, dass man Zuschläge bekommt.

Ein ehemaliger Arbeitskollege von mir hat nebenbei bzw. Teilzeit als Sicherungsposten gearbeitet. Er hat ausschließlich nur am Wochenende, also Samstag und Sonntag jeweils 12h gearbeitet. Er hatte sozusagen 12-Stunden-Schichten. Dafür hat er ziemlich gut verdient, nämlich 1200€ Netto. Das ist viel, dafür dass man nur an 2 Tagen arbeiten muss und er hat es ja nur nebenbei gemacht.

...zur Antwort

Was ist mit der Menschheit los?

Geschädigt durch die moderne Zivilisation und der Überbevölkerung.

Bei den Neandertalern vor etwa 30.000 Jahren gab es so etwas wie Massenmorde und Kriege noch gar nicht. Es gab zwar heftige Streitereien, aber nur um sich zu verteidigen und von wegen sinnlose Kriege.

Vor etwa 70.000 Jahren gab es gerade mal noch 2000 Menschen. Wieso die Menschheit da vom Aussterben bedroht war, weiß keiner. Vielleicht ist eine moderne Zivilisation (wie die heutige) vorausgegangen, aber durch Kriege oder durch Überbevölkerung könnte diese Zivilisation zerstört worden sein.

Was ich aber echt glaube, das wäre das wegen der Überbevölkerung. Bei den Maya z.B. wurde die Zahl der Einwohner immer gleich gehalten. Nachwuchs der zu viel war, wurde geopfert oder getötet. Die Maya haben nämlich genau gewusst, dass eine Zivilisation eine Überbevölkerung nicht vertragen würde.

...zur Antwort

Es gibt viel dichtere Materialien auf der Erde. Gold hat z.B. eine Dichte von 19,302g/cm hoch 3.

Im All gibt es Materien, die noch viel dichter sind!

Schwarze Löcher haben eine Dichte von 2 x 10 hoch 15 und so dichte Materialien gibt es noch nicht einmal in unserem Sonnensystem.

...zur Antwort

Ich habe bis jetzt noch nie einen Zigarettenautomaten gesehen, der Scheine annimmt. Glaube von daher, dass es solche nicht gibt, denn es besteht ja die Gefahr, dass kein oder nicht genügend Wechselgeld vorhanden ist.

Man muss die EC-Karte reinstecken um sein Alter zu bestätigen. Man kann entweder mit Karte oder mit Münzen zahlen.

Eine Zigarettenschachtel kostet etwa 5-9€.

 

...zur Antwort

Du hättest das sofort melden müssen, dann hättest du vielleicht eine Chance gehabt.

Jetzt ist es sowieso zu spät, aber du kannst ja versuchen den Fleck mit Nagellackentferner zu entfernen.

...zur Antwort

Die Menschen denken so: Wenn sie eine kleine Partei wählen, dann nützt ihre Stimme sowieso nichts, da diese Partei sowieso nicht in den Bundestag kommt.

Die Leute wählen dann lieber eine Partei, die gute Chancen hat in den Bundestag zu kommen.

Jemand der z.B. die Piraten wählen würde, aber genau weiß, dass diese Partei nicht in den Bundestag kommt, der wählt dann z.B.  lieber die Linken, da die Linken viel mit den Piraten gemeinsam haben.

Wer hingegen NPD wählen würde, wählt dann lieber die AfD, da die NPD nicht in den Bundestag kommt.

...zur Antwort

Wenn man Zuckerwürfel geschickt auf einem Esslöffel stapelt, dann passen sogar mehr als 100g Zucker drauf.

Das ist immer verschieden!

...zur Antwort