Wordpress: Cookie von Pop up Maker nachträglich in Borlabs einfügen?

1 Antwort

Hi Christina!
Wenn ich das richtig verstehe, dann kannst du das Cookie einfach unter Essentiell eintragen, weil es nicht von einem Drittanbieter kommt und auch keine personenbezogenen Daten speichert, sondern lediglich der Steuerung von Design Elementen (dem PopUp) dient. Das ist dann im Grunde wie das Cookie von Borlabs selbst, was deine Auswahl in der Box speichert, damit sie nicht bei jedem Seitenaufruf neu angezeigt wird. Falls ich deine Frage falsch verstanden habe und du tatsächlich einen individuellen Content-Blocker brauchst, hilft dir vielleicht dieses Video hier weiter: https://www.youtube.com/watch?v=IqhQiYaHvlw Darin erkläre ich, wie man sich einen eigenen Blocker mit entsprechender Vorschau anlegen kann.
Viele Grüße,
Udo

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?