Woran merke Ich dass Ich lispel? :O

2 Antworten

"Lispeln" setzen die meisten Menschen mit einer interdentalen ("zwischen den Zähnen") Bildung des s- Lautes gleich. Vielen Menschen ist die inkorrekte Bildung ihres s-Lautes gar nicht bewusst. Es gibt weit aus mehr Fehlbildung des s-Lautes, die anderen gar nicht auffallen würden. So kann der s Laut zu dumpf (addentalis), zu scharf (stridens) oder auf andere Weise gestört sein. Beim typischen Lispeln wandert die Zunge zwischen die Zähne bei der Bildung des s. Die Ausgeprägtheit des Zungenvorstoßes ist natürlich individuell. Um beurteilen zu können, ob du den Laut falsch bildest, könntest du einen Fachmann heran ziehen, zum Beispiel einen Logopäden. ;) Ansonsten nimm dir einen typischen Satz mit s und sprich ihn ein paar mal und nimm dich dabei auf. Nimm auch andere Menschen auf. Beobachte dich dabei im Spiegel, was macht deine Zunge, kann man sie sehen? Natürlich kannst du mir auch die Aufnahme schicken, wenn sie nebengeräuschsarm ist, wobei sehen + hören immernoch am Besten wäre. Vergeiche Aufnahmen von dir mit anderen (die möglichst keine Aussprachefehler haben) vom selben Satz. Vllt. bemerkst du ja was.

Die Störung des s-Lautes nennt man Sigmatismus. Es gibt aber viele Formen von Sigmatismen. Sigmatismen zählen zu den phonetischen Störungen, also den Störungen der Lautbildung. Dabei kann der Laut nicht oder nicht korrekt gebildet werden. Das "Lispeln", der Sigmatismus interdentalis, geht einher mit einer Schluckstörung. Logopäden würden eine myofunktionelle Therapie (Therapie muskulärer Ungleichgewichte im Gesichts- und Mundbereich) durchführen,

nimm einfach mal deine stimme auf und höre sie dir an, dann merkst du es, wenn du normal redest wirst du es nicht bemerken :)

LG

Was möchtest Du wissen?