Woher wussten Höhlenmenschen oder noch früher wie man Babys macht?

10 Antworten

Aufs wesentliche herunterreduziert ist "schnakseln" / Reproduktion der Sinn des Lebens.... Alle Lebewesen tun es, wie es bei ihrer Art üblich ist....

Es gibt noch steinzeitlich lebende Völker (z.B. im Amazonasgebiet), die keine Aufklärung brauchen.

Komisch ist das schon , nur wir zivilisierten Menschen müssen aufgeklärt werden bzw. haben das Bedürfnis, über solche Themen zu lamentieren.

Das können sogar Kartoffelkäfer und Bettwanzen - merkwürdig. Und wer hat dir beigebracht zu atmen?

Leider ist es auch heute so, dass viele Menschen zwar ihren sexuellen Trieben nachgehen, aber eben nicht wissen, wie Babys entstehen.

Manches Verhalten ist angeboren.

Woher wissen es die (anderen) Tiere?

Sie folgen einfach ihrem Fortpflanzungstrieb - und dass uns das ganze auch noch Spaß macht, ist der Bonus obendrauf.

Früher hat man zw. Sex und Geburt i.d.T. keinen direkten Zusammenhang gesehen. Als der "Mensch" dann Mensch wurde, kam dabei die Religion ins Spiel. Wobei je nach Religion die Frau die Lebensspenderin war (matriachrialische Religionen der Steinzeit), oder "nur" das "Gefäß" für das Sperma des lebensspendenden Mannes (spätere antike, "westliche" Religionen, die dann auch in der Bibel resultierten).

Was möchtest Du wissen?