Woher weiß ich was ein gutes Oxidationsmittel und was ein gutes Reduktionsmittel ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oxidationsmittel werden reduziert; Reduktionsmittel werden oxidiert.

Je höher die Bereitschaft eines Moleküls ist, Elektronen aufzunehmen, desto stärker reagiert es als Oxidationsmittel. Oder eben anders herum. Das ist das Redoxpotential.

Die Bereitschaft ergibt sich durch die Oxidationszahlen der Summenformel/Valenzstrichschreibung.

Erechne einfach die Oxidationszahlen der Reaktion und schon weißt du die Lösung, ich kann sie Dir hier nicht geben, da der Vergleich fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anhand des Redoxpotentials. Viele Substanzen wirken sowohl als Oxidationsmittel als auch als Reduktionsmittel. Und ein gutes Reduktionsmittel ist ein schlechtes Oxidationsmittel. Und umgedreht.

http://www.chemie.de/lexikon/Redoxpotential.html

Eine wunderschöne Seite mit einer tollen Tabelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScienceFan
06.08.2016, 05:30

muss man bloß noch verstehen...

0

Also meines Wissens beinhalten Oxidationsmittel immer Sauerstoff
Wegen der Verbrennung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peterwefer
06.08.2016, 14:31

Durchaus nicht. So werden unedle Metalle von Chlor oxidiert. OXIDATION - das Wort leitet sich in der Tat von OXIGENIUM - Sauerstoff her, aber ganz allgemein ist Oxidation Abgabe von Elektronen. Verbrennungen stellen eine wichtige Art der Oxidation dar, decken aber nicht den ganzen Begriff ab.

0

Was möchtest Du wissen?