Woher stammt der Spruch "Die Katze aus dem Sack lassen"?

4 Antworten

Die Herkunft dürfte aus der Zeit stammen, als auf Segelschiffen Seeleute wegen unbotmäßigen Verhaltens ausgepeitscht wurden. Zu diesem Zweck wurde die Peitsche, die wegen ihrer neun Riemen auch neunschwänzige Katze genannt wurde, von dem Zuchtmeister aus einem ledernen Sack geholt. Erst zu diesem Zeitpunkt verkündete der Kapitän des Schiffes, als Strafe verhängende Instanz, die Anzahl der zu erteilenden Peitschenhiebe.

umgangssprachlich; Die gängigste These zur Herkunft geht davon aus, dass die Redensart aus einem Schwank von Till Eulenspiegel (1519) abgeleitet ist, in dem er einem Kürschner einen Streich spielte. Eulenspiegel nähte eine Katze in ein Hasenfell und verkaufte sie dem Kürschner als Hasen, der damit "dieKatze im Sack" kaufte (siehe auch "die Katze im Sack kaufen"). Wer also "dieKatzeausdemSack lässt", gibt damit ein Geheimnis preis. Die Redewendung ist seit spätestens 1787 schriftlich belegt: "Jedoch wozu soll alle das Predigen, heraus mit der KatzeausdemSack, werden Sie sagen, um auch sehen, prüfen, und urtheilen zu können" (Franz Heinrich Birnstiel: Gesammelte Acten-Stücke zu Aufdeckung des Geheimnisses des sogenannten thierischen Magnetismus, S.8). Es gibt sie auch im Englischen: "to let the cat out of the bag" und ist dort seit 1760 belegt. Eine Entlehnung ausdem Englischen ist also denkbar. Als möglichen Ursprung wird hier ein Bezug zur Peitsche, der "neunschwänzigen Katze" (cat-o'-nine-tails) in Erwägung gezogen. Zu Till Eulenspiegel siehe auch "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass"

https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=die+Katze+aus+dem+Sack+lassen&bool=relevanz&gawoe=an&suchspalte%5B%5D=rart_ou&suchspalte%5B%5D=rart_varianten_ou

Schätze, daß man früher(?) den neuen wurf mit den katzenbabies in einen sack steckte um sie dann anderen zu zeigen/verkaufen/schenken.

Was möchtest Du wissen?