Woher kommt die Redewendung: "Etwas absahnen"?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der Ausdruck "etwas absahnen" stammt vom traditionellen Molkerei-Handwerk ab. Bei der Sahne-Herstellung von Hand, war der Prozess des Absahnens der Wichtigste. Man schöpfte das Wertvollste für sich ab. Eigentlich hat sich die Bedeutung ja bis heute nicht geändert, nur dass sich der Ausdruck "absahnen" jetzt auch auf andere Lebenssituationen verallgemeinert hat: Wer sich das Beste nimmt, der sahnt ab! Quelle(n): http://www.vox.de/kochen_3140.php?mainid…

Bei frischer Milch setzt sich oben eine Schicht Sahne ab. Früher eine beliebte Sache, weil der Rahm köstlich süss schmeckt. Absahnen also im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Sahne entsteht durch aufrahmen. Und wenn man das Beste der Milch bekommen will muss man es absahnen, das nennt sich halt so.

Was möchtest Du wissen?