Wo wird ein Boot in der Länge gemessen? oben? oder unten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Länge wird im Allgemeinen oben gemessen.

Die eigentliche Länge beinhaltet die Schiffslänge von der Bugspitze bis zum Heck.

Dann gibt es noch die Länge über Alles: Da wird z. B. eine Badeplattform am Heck, die Davids für das Beiboot im Heckbereich usw. mit eingerechnet.

hallöchen es gibt nur eine definition zur schiffslänge die da währe;;Amtliche Erlaubnis zum Führen eines Sportfahrzeugs auf Bundeswasserstraßen im Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung zu nicht gewerblichen Zwecken. Es wird unterschieden, ob der Inhaber ein Motorboot, ein Segelboot oder ein Surfbrett führen darf. Ab einer Leistung an der Schraube von mehr als 3,68 kW (5 PS) ist der SBF Binnen (Motor) Pflicht. Der Führerschein berechtigt zum Führen von Fahrzeugen mit einer Länge über Alles (LüA) ohne Ruder und Bugspriet von unter 15 Meter. zum ruder gehört auch ein aussenborder da du mit ihm die ruderwirkung erzwingst^^^ handbreit

Ich vermute mal sinnvollerweise an der Längsten Seite...

Also oben im Durchschnitt sozusagen.

Es heißt bei Schiffen auch "Länge über alles", warum wohl....

ich vermute oben. Das ist aber leider nicht sicher.