Wo kann man Pepsi Mehrwegflaschen abgeben?

7 Antworten

Ich hatte auch das Problem - und habe das noch - daß keiner der bekannten Supermärkte oder Getränkemärkte die Flaschen annimmt; Nachforschungen im Internet führten bisher auch nicht wirklich zu den Verkaufsquellen - es scheint nur so zu sein, daß Pepsi wie Mirinda, 7-up etc. in 0,33 l-Glasflaschen Marken sind, die nur an die Gastronomie ausgeliefert werden. Die Aufgabe um sie zurückgeben zu können scheint also in der Aufgabe zu bestehen, herauszufinden, welches Restaurant in der jeweiligen Nähe diese Marken hat.

Das ist wahrscheinlich genau der Punkt: diese Marken gibt's nur in der Gastronomie, also nehmen auch die sie wieder zurück...

Woher ich das weiß:Recherche

In der Regel wirst du sie überall dort los, wo diese Art Flaschen auch verkauft werden. Wer sie in deiner Umgebung verkauft, kann hier jedoch niemand wissen, weshalb du dich wohl selbst auf die Suche machen wirst.

Ich weiß nicht wieviele Flaschen es sind, aber ich denke, dass wenn du sie über die Glastonne entsorgst (auch wenn du das, streng juristisch betrachtet, nicht darfst), ist dein Verlust geringer als die eventuellen Spritkosten für das Rumgefahre auf der Suche und den Zeitaufwand.

Trinkt man Beispielsweise gerne Vilsa Limette in der 0,5L flasche kauft man halt ein 12er Kasten davon und gibt die Vilsa Flaschen denn ohne Kasten ab heißt man hat einen leeren Kasten Vilsa dort packt man jetzt die 0,5L Pepsi Flaschen rein und denn nimmt der Automat diese ohne Probleme an

Sind doch Pfandflaschen? Normalerweise ist jeder Markt verpflichtet diese anzunehmen, wenn er diese Sorte im Angebot hat.

Nein.

0
@Cokedose

Wie nein? Natürlich gibt es eine gesetzl. Regelung.

0
@malour

Nein, auch das nicht.

Es gibt kein Gesetz, welches das regelt, sondern nur eine Verordnung - die Verpackungsverordnung. Aber auch diese regelt nur die Handhabung für Einweg. Und auch hier gibt es Einschränkungen, was bedeutet, dass nicht grundsätzlich jeder alles zurücknehmen muss.

Die betrifft jedoch nicht Mehrweg, wovon der Fragesteller zweifelsfrei spricht. Hier gibt es überhaupt keine vorgeschriebene Regelung. Das heißt, dass niemand grundsätzlich verpflichtet ist Mehrweg zurückzunehmen, selbst wenn er eben solches verkauft.

0

Was möchtest Du wissen?