Wo kann ich mir eine kurze Telefonnummer Besorgen?

2 Antworten

Die Festnetznummern "gehören" nicht den Telefongesellschaften sondern dem Bund. Dieser "verkauft" die Nummern in 1000er-Bündeln an die Telefonanbieter. Dabei ist seit geraumer Zeit die elfstelligkeit der Rufnummern (unabhängig von der Größe des Ortsnetz) vorgeschrieben. Die 11 Stellen bestehen aus der Ortsnetzkennzahl (ohne 0) und der Rufnummer innerhalb des Ortsnetzes. Die alten kürzeren Rufnummer haben einen Bestandsschutz, können aber nicht an neue Kunden/Firmen übertragen werden.

normal kann man kurze Nummern höchstens mitnehmen(behalten) aber nicht von anderen übernehmen, da die Telekom natürlich die kurzen Nummern aus dem Verkehr haben will. Die kurzen Nummern blockieren nämlich eine sehr hohe Zahl an neuen Nummern!

In kleineren Ortsnetzen wird "eine sehr hohe Zahl an neuen Nummern" meist nicht benötigt, sodass von der Kapaziät hier kürzere Nummern kein Problem darstellen würden.

0
@Felko

er wohnt aber in einer Großstadt

0

Was möchtest Du wissen?