Da du ausschließlich an der Aussage der Bibel interessiert bist, werde ich mich darauf beschränken. Direkte Aussagen gibt es nicht zu allem in der Bibel, so auch zu deiner Frage nicht. Jedoch sollte man nicht andere, allgemeinere Aussagen außer acht lassen. z.B:

Galater 5 16-18 Ich sage aber: Lebt im Geist, so werdet ihr die Begierden des Fleisches nicht vollbringen. Denn das Fleisch begehrt auf gegen den Geist und der Geist gegen das Fleisch; die sind gegeneinander, sodass ihr nicht tut, was ihr wollt. Regiert euch aber der Geist, so seid ihr nicht unter dem Gesetz. 24-26 Die aber Christus Jesus angehören, die haben ihr Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Begierden. Wenn wir im Geist leben, so lasst uns auch im Geist wandeln. Lasst uns nicht nach eitler Ehre trachten, einander nicht herausfordern und beneiden.

2.Tim. 2:22 Fliehe die Begierden der Jugend! Jage aber nach der Gerechtigkeit, dem Glauben, der Liebe, dem Frieden mit allen, die den Herrn anrufen aus reinem Herzen. (ich halte ein Kuscheln und Knutschen nicht für ein Fliehen)

... und natürlich viele andere Verse.

Und dann wären da noch die allgemeingültigen biblischen Richtlinien wie z.B. Anstand, Scham (Rebekka hatte sich vor Isaak bedeckt, anstatt sich auszuziehen), Respekt, Geduld, Enthaltsamkeit (nicht nur von Sex) usw.

Außerdem ist alles, was das Gewissen in eine schwierige Lage bringt Biblisch gesehen nicht lupenrein. Denn entweder gibt es hier das wissen darüber, dass man etwas falsches tut, oder aber man belastet seine Seele unnötigerweise mit Belanglosigkeiten.

Wenn man die Bibel als ganzes nimmt, so kann man sehen, dass entsprechende Verhaltensregeln und Richtlinien auch kulturell bedingt sind, aber auch von einer geistlichen Auhorität beeinflusst/festgelegt werden können. Christen im biblischen Sinne funktionieren nur in einer Gemeinschaft, welche gewisse Grundsätz vorgibt, die zwar mit der Bibel kompatibel sein müssen, aber auch darüber hinaus gehen dürfen/müssen. Soll heißen, du solltest (als Pfingstler besonders, da hier die betonung der entsprechenden Bibelaussagen stark hervorgehoben wird) unbedingt mit deinem Pastor sprechen, wenn du es "Biblisch" halten willst, denn "Biblisch" ist, die geistliche Authorität zu respektieren.

Sollte das ganze aber in die Richtung "wir dürfen keinen Sex haben, uns aber doch sonstwie befriedigen" gehen, dann verweise ich auf: 1. Kor. 7:9 Wenn sie sich aber nicht enthalten können, sollen sie heiraten; denn es ist besser zu heiraten, als sich in Begierde zu verzehren. Wie du vielleicht bemerkst, hier fehlt die Annahme, dass man sich anderweitig befriedigen könnte. Wäre es legitim, so hätte Paulus es erwähnt, denn sein ganzes kapitl handelte ja davon, dass es besser sei, unverheiratet zu sein. Außerdem ist das häufig verwendete Wort "Unzuht" ein Überbegriff für jede sexuell unmoralische Tat, welche, so man sich die Zeit nimmt die Passagen zu studieren, ganz eindeutig jegliche Art von sexuellen Handlungen vor der Ehe beinhalten.

Jesus hielt das bloße begehren einer Frau schon für eine Art sexuelle Handlung. Meist du, du kannst kuscheln und an Fußball denken?

Ich denke, wenn du dich als Pfingstler bezeichnest und diese Frage stellst, dann wirst du schon gewisse gewissenskonflikte haben, was mich dazu leiten würde dir zu empfehlen, lieber zu warten.

Bevor jetzt irgend welche sinnlosen Antworten kommen, ich habe Ihm gesagt wie die Bibel darüber schreibt. Das ist was er wissen wollte, und nicht wie Ihr darüber denkt. Christ sein ist keine Reglementierungssache, aber eine Sache der Selbstlosigkeit. Wenn euch das nicht passt, werdet Salafisten.

...zur Antwort

In der Zeit der Bibel wurden keine Kinder getauft. Das Taufen an sich ist sehr wichtig (siehe 1. Petrus 3:21, Markus 16:16, Johannes 3:5, Apostelgeschichte 2:38), aber da Kinder nicht glauben können, können sie sich auch nicht zur Taufe entscheiden. Ein paar Verse zum Thema:

Joh 9:41 Jesus sprach zu ihnen: Wärt ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; nun ihr aber sprecht: "Wir sind sehend", bleibt eure Sünde.

Joh 15:22 Wenn ich nicht gekommen wäre und hätte es ihnen gesagt, so hätten sie keine Sünde; nun aber können sie nichts vorwenden, ihre Sünde zu entschuldigen. Joh 15:23 Wer mich haßt, der haßt auch meinen Vater. Joh 15:24 Hätte ich nicht die Werke getan unter ihnen, die kein anderer getan hat, so hätten sie keine Sünde; nun aber haben sie es gesehen und hassen doch beide, mich und den Vater.

1Co 7:14 Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durchs Weib, und das ungläubige Weib ist geheiligt durch den Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig.

Luk 23:34 Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen sie wissen nicht, was sie tun! Und sie teilten seine Kleider und warfen das Los darum.

Act 17:30 Und zwar hat Gott die Zeit der Unwissenheit übersehen; nun aber gebietet er allen Menschen an allen Enden, Buße zu tun,

Der Vers, in dem steht, dass man nur Getauft wird, wenn man Glaubt fällt mir leider gerade nicht ein (Ich meine nicht Markus 16:16)

...zur Antwort

Wenn wir der Logik von 1.Korinther 7:2 und 9 folgen, sehen wir deutlich, dass die Bibel keine möglichkeit sieht, mit lust umzugehen, außer wenn zwei menschen verheiratet sind. Oralverkehr scheidet also aus, sonst wäre die folge daraus ja, dann jeder mit jedem Oralverkehr haben könnte...

Es gibt noch mehr stellen mit ähnlichem inhalt, doch ich finde diese deutlich genug. Die Bibel spricht nie direkt über Oralverkehr (außer vielleicht bei Salomon durch die Blume).

  1. Korinther 7 2 Aber um Unzucht zu vermeiden, soll jeder seine eigene Frau haben und jede Frau ihren eigenen Mann. 9 Wenn sie sich aber nicht enthalten können, sollen sie heiraten; denn es ist besser zu heiraten, als sich in Begierde zu verzehren.
...zur Antwort
Ich habe Angst vor der Wahrheit und schaue lieber weg!

Bin in einem e.v. für Tierschutz. Tiere haben übrigens kein Problem damit gegessen zu werden (wen wir schon bei unbelegten Aussagen sind...). Jedoch finde ich es gut wenn man Mitleid mit Tieren hat, in maßen. Sonst zeigt man nur wie blöd man ist seine Energie für Tiere zu verschwenden während in Afrika, Asien und Süd Amerika Kinder verhungern. Man braucht halt die entsprechende Balance, würde ich mal behaupten.

Bitte Foto anschauen und Favorit wählen.

...zur Antwort

Ich hatte zwei externe Festplatten, die Kaputt gegangen sind. Eine davon (120GB) ist sicher überhitzt (Chip total verbrannt) und die andere (160GB) hat meiner Überzeugung nach wegen dem Netzteil, das überspannt war (16V wo es 12 sein sollen???), den Geist aufgegeben. Ich muss dazu sagen, beide lagen nicht auf einem heißen oder nicht wärmeleitenden Untergrund.

Das war genug mit den Billigaluminiumplastikgehäusen, und meine nächste externe Festplatte (400GB) steckte in einem richtig schönen, dicken Gehäuse mit extra Kühlung, das auch etwas extra kostete. Bis jetzt schon länger als die anderen beiden zusammen im Betrieb, und keine Probleme.

Nach den Daten von 100.000 Festplatten von Google weiß man übrigens dass die Temperatur eine eher geringere Rolle spielt. Nach Google beträgt die Optimaltemperatur 45-50° Celsius (!!!).

Jedoch muss man auch sehen, dass die Festplatten ähnlich wie Notebookfestplatten behandelt werden (viel bewegung). Festplattenausfälle sind immer noch die häufigsten Hardwaeschäden an Laptops.

...zur Antwort

ich habe als kind schon sehr früh viel mit feuer gespielt, und es hat mir nur gutes getan (außer wirklich kleine verletzungen). wenn ich manchmal leute sehen, die so unbeholfen mit feuer umgehen, dann wird mir immer wieder klar: lieber ein kind mit ner brandnabe als ein erwachsener, der nicht aus der brennenden wohnung rauskommt, angst vorm feuer hat, und es nicht einschätzen kann...

...zur Antwort

Bei Gmail gibt es einen Bug, der emails nach dm lesen (wenn man sie beantwortet) aus der inbox verschwinden lässt. Man kann sie aber immer noch in der outbox sehen (blos kennen die meisten user diese nicht).

...zur Antwort

Mir hilft es sehr, wenn ich das, was aufgedeckt wird, laut sage (laut genug, dass ich es höre, aber nicht andere). Wenn es sehr ähnliche Karten sind, dann gib ihnen anhand der kleinen unterschiede Namen. Ich bin schon ein richtiger Profi :-) .

...zur Antwort

Die Juden hatten damals einen Bart, aber sicher kein langes Haar, wie aus archäologischen Funden hervorgeht (siehe auch 1. Kor. 11,14). Da Jesus erst im Mittelalter dargestellt wurde hat man ihn mit langen Haaren dargestellt, weil es zu DIESER Zeit üblich war.

Sonst hat Jesus wohl nicht besonders seltsam ausgesehen, sein äußeres wurde ja nie wirklich direkt beschrieben, wie z.B. bei Johannes.

...zur Antwort