Wieso kann ich meinen Gesellen nichts recht machen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Meister und dem Gesellen zusammen ein Gespräch suchen und erzählen, wie es dir geht, bzw was dich stört. Die Art des G. ist ja eher kontraproduktiv.

Dann frag doch einmal nach, wie Du jetzt arbeiten sollst, entweder langsam und konzentriert oder schnell und schlurig. Ich kenne solche Menschen, denen man nichts recht machen kann. Frag nach, was von Dir erwartet wird und wenn Du es nicht so schnell kannst, lass es Dir zeigen, wie Du es schneller hinkriegst. Du bist doch in der Ausbildung, da kann man nicht erwarten, dass Du alles gleich perfekt machst. Je mehr Übung du hast, desto schneller wirst Du dann auch und dann können sich die Ergebnisse Deiner Arbeit auch bei schnellem Tempo sehen lassen! Rede mit den Leuten, nur so kannst Du was verändern!

Moin, - Deine Arbeitsleistung solltest du selbst einigermaßen einschätzen können. -- Im 2 ten Lehrjahr musst du noch nicht alles können.--!!Vor Allem bist du alz AZUBI kein Billigmalocher""--Dann hätteste ja gleich als richtiger Malocher anfangen können.--Gerade weil du noch lernst bekommst du ja auch weniger Geld.--Das heißt keinesfalls, dass du dich bei der Arbeit ausruhen sollst.-Leute, die offensichtlich keinen Bock haben die schiebe ich auch an und gebe denen auch Sche.ißarbeit.-Wenn das aber nicht so ist, das wirst du ja selbst wissen, solltest du dich von nem Sklaventreiber nicht anschieben lassen.--Mach es so, wie es auch jeder Musiklehrer seinen Schülern beibringt :Als erstes wird ALLES richtig u. ordentlich gemacht, egal was der Geselle faselt,-dann kommt die Routine und Geschwindigkeit bei der Arbeit mit der Zeit von selbst.-Pfusch u. Hektik hilft dir auch nachher bei deiner Gesellenprüfung kein Stück weiter.-- Ich hatte mal n 400€-Jobber.-Der war(ist) Werkzeugmacher.-wen den,egal wer von der Seite anquatschte hat der erstmal gar nicht regiert.-"Mal eben" gehört bei dem immer noch zu verbotenen Ausdrücken.-Der sagt dann wirklich: "Mal eben mach ich garnix.-entweder ich mache was und das ordentlich, oder ich lasse das bleiben.-Wenn du Pfuschen u. rumkaspern willst warte nich so lange draußen."Genau das solltest du deinem Gesselen auch mal sagen.--Du bist "Stift" und du darft länger brauchen.-Wie schon geschrieben ERST richtig u. ordentlich, dann kommt die Routine u. Geschwindigkeit v. selbst.-Wenn du deinen Berufsschullehrer Fragst wird der dir genau das gleiche sagen.--

Frag ihn mal direkt,was er eigentlich für ein Problem mit dir hat. wenn er dich nicht besser behandelt, sprech doch mal den Chef an.

Von den Gesellen lernen wie diese etwas reparieren, wie lange das dauert und wie es am Ende aussehen muss. Arbeiten Sie so gut Sie können, bleiben Sie konzentriert und versuchen Sie sich zu verbessern. Wenn der Geselle dann meckert, nicht so schwer nehmen. Ihr Geselle war auch mal Lehrling und hat vermutlich ähnliches erlebt. Peter Kleinsorge

Was möchtest Du wissen?