Wirds nun Groß- oder Klein geschrieben? (;

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin froh, dass wenigstens 3 von 9 Antworten (zum Zeitpunkt meiner Antwort) ein wenig Ahnung von deutscher Grammatik zeigen * lach *.

Definitiv groß. Es kommt immer darauf an, ob es ein Bezugswort gibt, oder nicht. Selbst, wenn das Bezugswort im Satz davor stehen würde, würds noch klein geschrieben werden. Aber ohne Bezugswort, wie bei dir: groß!

7

Vielen Dank, von Beginn an hatte ich eigentlich auch vor groß zu schreiben. Allerdings hab ich denselben Text im Internet kleingeschrieben gefunden (& das mehrere Male), also war ich etwas verunsichert und dachte klein wäre richtig. :(

0
23

Stimmt ja gar nicht diese tollste Antwort LACH AUCH! Dies ist ein elliptischer Satz. Das heißt, das Bezugwort ist weggelassen, weil es in dem Zusammenhang selbstverständlich ist. Der mit du angesprochene, weiß ja, wer oder was er ist (denke mal auf jeden Fall Mensch, egal, ob er sich hier eventuell als "Schatz" angesprochen fühlen würde). Das Bezugswort ist also sozusagen "virtuell vorhanden", daher schreibt man die 3 betreffenden Wörter sehr wohl klein.

0
21
@dgsteyff

Si tacuisses...!

"Virtuell vorhandene" Bezugswörter - es kann sich hier wohl nur um einen kabarettistischen Beitrag handeln, oder nicht?

Ich bin dankbar, dass - wenn auch unzutreffend - von einem elliptischen Satz, und nicht von einem epileptischen Satz die Rede war; hätte aber eigentlich dazu gepasst.

LG anima mundi

0

Groß, weil damit das Substantiv ersetzt wird (man könnte einen Artikel davorsetzen - und "mein" ist ja nichts anderes), außer dahinter kommt dann noch "Freund", "Liebhaber", "Detlef" oder sowas, denn dann bezieht sich der Artikel auf das Substantiv oder den Namen.

Oh du mein einziger, mein bester, mein großartiger. (Bei dieser Schreibweise falsch)

Oh du mein Einziger, mein Bester, mein Großartiger. (So richtig.)

Oh du mein bester Freund usw. Ich hoffe ich habe es einfach und verständlich dargestellt.

7

Ja danke :) Ich habs jetzt begriffen und werd es mir für die Zukunft merken, selbst wenn ich im Internet was anderes lesen sollte :D

0

wird zur ehrenamtliche Mitarbeit, klein oder groß geschrieben?

Die Anzeige zur ehrenamtliche Mitarbeit entdeckt.

Wird ehrenamtlich wegen zur klein oder groß geschrieben? oder bezieht es sich nur auf die Mitarbeit deshalb klein?

...zur Frage

"kundenorientiertes Arbeiten" Groß- / Kleinschreibung?

Schreibe ich "kundenorientiert" in dem Satz "kundenorientiertes Arbeiten ist kein Problem" groß oder klein? Ist ja ein Adjektiv und wird m.A. klein geschrieben. Es sieht aber kleingeschrieben irgendiwe komisch aus. Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Deutsche Sprache: Wodurch wird festgelegt, dass die Begriffe "die deutsche Einheit/Wiedervereinigung" keine historischen Eigennamen sind (Kleinschreibung gilt)?

Selbst so etwas Großes wie die deutsche Einheit mögen wir in unserem Herzen noch so groß schreiben, orthografisch wird sie nicht großgeschrieben.
Quelle: https://www.abendblatt.de/meinung/article111938321/Deutsch-oder-deutsch-das-ist-hier-die-Frage.html

So steht es im oben genannten Zeitungsartikel. Aber warum dürfen

  • "die deutsche Einheit"
  • "die deutsche Wiedervereinigung"

nur kleingeschrieben und nicht großgeschrieben (substantiviert) werden:

  • "die Deutsche Einheit"
  • "die Deutsche Wiedervereinigung"?

Denn in der amtlichen deutschen Rechtschreibung heißt es:

§ 60: In mehrteiligen Eigennamen mit nichtsubstantivischen Bestandteilen schreibt man das erste Wort und alle weiteren Wörter außer Artikeln, Präpositionen und Konjunktionen groß.

6.bestimmte historische Ereignisse und Epochen, zum Beispiel:

  • der Westfälische Frieden, der Deutsch-Französische Krieg 1870/1871, der Zweite Weltkrieg, die Goldenen Zwanziger

Weshalb trifft die obige Regel nicht auch auf die deutsche Einheit und Wiedervereinigung zu? Wer oder was bestimmt die Kleinschreibung als einzige richtige Variante?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?