Wird man von einem sinkenden Schiff mit in die Tiefe gezogen?

4 Antworten

Es hängt damit zusammen wir groß das Schiff ist und wie schnell es singt. Ein Schiff verdrängt Wasser, wir jeder Körper. Wenn es schließlich singt strömt bzw. folgt Wasser dem sinkenden Objekt nach und bildet somit eine Abwärtsströmung. Wenn das Schiff sehr langsam sinkt passiert nicht viel, denn das wasser fließt langsam nach und man bleibt, leicht bewegt, über der Wasseroberfläche. Wenn es allerdings schnell sinkt, "stürzt" das Wasser hinterher und man kann hinab gezogen werden. Wobei es nicht sonderlich tief gehen dürfte.

Das heißt also dass mehr Wasser dann schneller nachströmt wenn das Schiff beispielsweise "Das Phantom der Oper" im doppelten Tempo singt? Hängt das irgendwie mit der Eigenresonanz des Schiffs zusammen? Der Feststellung dass "wir jeder Körper" sind, stimme ich allerdings voll und ganz zu. 

Sorry, nichts für ungut. ;-)

Ansonsten aber gut erklärt.

0

Das Schiff zieht dich durch den Sog mit herunter, ist aber abhängig von der Schiffsgröße, wie tief man mitgezogen wird.

falsche antwort ;)

0

Ne das ist war, durch den Sog wirst du mit hinunter gezogen.

falsche antwort...

0

Das ist sehr realistisch, ja, dadurch sind sogar schonmal Menschen ertrunken, obwohl sie es sonst eigentlich geschafft hätten.

Dies hängt allerdings sehr mit der Größe bzw Masse des Schiffes zusammen. Ein ziemlich großes Schiff, wie es z.B. die Titanic war, hat folglich eine sehr große Verdrängungsmasse und zieht sehr viel Wasser mit nach unten, wenn es absinkt. Wenn du dich in diesem Wasserstrom befindest, wirst du von dem Schiff folglich mit nach unten gezogen.

Was möchtest Du wissen?