Wird man sofort als Nazi geschätzt nur wegen einer Alpha Jacke?

9 Antworten

Nein, Alpha Industries ist eine Marke, die von den Amerikanern im 2.ten Weltkrieg getragen wurde. Bin 13 habe selber eine und mehr als die Hälfte meiner Schule auch und ich hab noch nie etwas davon gehört, dass man dann als Nazi gewertrt wird.

Also, wer so denkt - auch 3 Generationen NACH dem Krieg, der soll sich dann doch lieber ein politisch korrektes Outfit aus dem C&A besorgen. Ich selbst trage seit ich 14 bin Bomberjacken. Ich musste mich schon sehr oft mit der Frage auseinandersetzen und bin auf den Schluss gekommen, dass doch eigentlich die Länder, in denen genau die "rechts" Kleidungsstücke herkommen, sprich produziert und eingesetzt wurden, in genau der Zeit eigentlich auf der anderen Seite standen! Befasst euch doch mal mit der Geschichte der Hersteller und Kleidungsstücke! Die MA1 war im 2. Weltkrieg bei den Amerikanern als Fliegerjacke im Einsatz, da die schweren und teuren Fliegerjacken aus Leder nicht mehr zeitgemäß waren. Außerdem auf Flugzeugträgern sehr häufig getragen und bis in die 80er Jahre hinein im Einsatz in Helikoptern und Privatflugverkehr. Letzter großer militärischer Einsatz war im Koreakrieg von 50 bis 53. Die CWU ist der Nachfolger der MA1, also auch Amerika. Die ganzen Derivate der Bomberjacken sind alle aus den USA und Großbritannien. Und auch die Marken, die immer mit "rechts" in Verbindung gebracht werden - es ist Unfug! Alpha Industries - Knoxville, USA Lonsdale - britischer Sportartikelhersteller, stattete sogar Mike Tyson aus! Wurde nur populär bei den Braunpickeln, weil vom Pullover mit dem großen Logo LONSDALE mit geschickt angezogener Jacke eben nur ...NSDA... zu sehen ist. Siehe dazu aber die Kampagne "Lonsdale loves all colours". Fred Perry - Englischer Sportartikelhersteller. Doc Martens - Englischer Schuhproduzent, war mal für die orthopädischen Spezialschuhe in Großbritannien und Irland sehr gefragt. Levis-Jeans - Der Firmengründer Levi Strauß ist ein aus Deutschland stammender Jude. Also kann man da eigentlich nur über die lachen, die dann auch noch die Beine in Steve-Urkel-Manier hochkrempeln! Da sieht man mal wieder, dass die Gesellschaft, die alles und jeden in die rechte Ecke schiebt, einfach keine Ahnung und keine andere Antwort hat. Con staple hat leider mit dem selben Problem zu kämpfen wie Lonsdale. Nur das eben im ungünstigsten Fall wirklich die Bezeichnung einer ehemaligen Partei auf der Kleidung steht. TS ist ein Beispiel, wie es peinlicher nicht sein kann. Firmengründer Deutsch, Kampagne Deutsch, wird die Kleidung in den selben "internationalen" Hallen hergestellt wie Lonsdale, Constapel (Sorry für die Schreibweise, es geht um die Zensur), Pittibull,...

Also, wer da keine Ahnung hat, dem darfst du entspannt Recherche der Herkunft als dem Thema empfehlen und dann soll der/die wiederkommen und den Quatsch aus der Blöd wiederkäuen. Ansonsten - ich lehne da grundlegend jegliche Diskussion mit dem Hinweis auf Quellen außerhalb von Bild und RTL ab. Ach so! Ja! Die zivile Nutzung von Camouflage-Mustern entspringt der amerikanischen Hiphopszene. Und Hiphop stammt in seinen Ursprüngen bekanntlich von den Sklaven, die in Amerika ausgebeutet wurden.

So ein Müll was hier geschrieben wird... Ich trage scho ewig Bomberjacke eine von alpha und eine alte von lonsdale in grün und blau mit Deutschen Reich Aufnäher und Ich bin stolz Deutscher zu sein!!!!...sowie Pitt Bull und CONSDAPLE Sweatshirt..... Wenn dich einer nen Nazi nennt, sei stolz drauf.... In diesem Sinne 14/88✋🏻

Was möchtest Du wissen?