Wird man bevor man eine Klasse wiederholen muss benachrichtigt?

5 Antworten

Ich wurde letztes Jahr am Tag der Zeugniskonferenz telefonisch informiert, dass mein Sohn nicht versetzt wird und sollte einen Termin bei der Mittelstufenberatung vereinbaren. Da bekamen wir die Noten gesagt, da das Zeugnis mit der Post geschickt wurde. Dort wurde auch gefragt, ob er die Nachprüfung machen möchte. Da sein Mathelehrer ihm aber mit 5 und 4 eine 5 gegeben hat, seiner Mitschülerin aber mit 6 und 5 eine 4, wurde das Zeugnis ein Tag später in einer extra Konferenz für ungültig erklärt und neu geschrieben und mein Sohn doch noch versetzt, dva er eh aufs Berufliche Gymnasium wechselt. Grundsätzlich bei groben Fehlern kann ein Zeugnis noch mal neu geschrieben werden, muss nur per Extrakonferenz beschlossen werden.

war auch 9. Klasse Gymnasium. Jetzt auf dem beruflichen Gymnasium hat er statt 3,1 einen Schnitt von 2,1

0

Ich weiß nicht, ob es überall so gehandhabt wird, aber ich wurde von der Schule meines Sohnes aufgefordert, einige Tage vor der Zeugnisausgabe, einen Brief im Sekretariat abzuholen.

Enthalten war das Zeugnis und eine Mitteilung über die "Nichtversetzung". Mein Sohn wurde für die letzten Tage vor den Ferien vom Unterricht befreit.

danke für die Antwort :)
wann haben sie den Brief bekommen, dass sie in die Schule müssen und das Zeugnis abholen müssen?

0
@MonkeyLove12

Es ist schon ein paar Jahre her, aber ich meine, es war am Anfang der letzten Schulwoche. Auf jeden Fall ganz kurz nach der Zeugniskonferenz.

0

Bei uns in Bayern kommt 2-3 Tage vor dem Zeugnis ein Brief von der Schule an die Eltern.

Was möchtest Du wissen?