Wird Hundefutter in Türkei schimmlig?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war auch in der Türkei und die Hunde dort sind meistens ziemlich ängstlich,aber was kann man anderes erwarten.Ich habe ihnen Trockenfutter gekauft und sie haben es runtergeschlungen wie nichts.Naßfutter würde ich nicht empfehlen,es ist einfach zu heiß dort (wenn du es den Hunden gleich gibst besteht jedoch kein Problem).Anfassen würde ich die Hunde lieber nicht,denn die Angst der Hunde ist zu groß (evtl. Angstbeißer) und du weißt nicht ob sie eventuell krank sind.

Es gibt Vereine die sich um Strassenhunde in der Türkei kümmern. Die suchen ausser Paten auch Flugpaten, eventuell Leute die sich bereit erklären einen Hund mit nach Deutschland zu nehmen im Flugzeug, dieser wird von ihnen dorthin gebracht und am Flughafen in Deutschland wieder abgeholt. Bei denen kannst du auch nachfragen ob es günstig ist Futter mitzubringen (aber vorsicht beim Gepäck, normalerweise kann man nicht mehr als 20kg im Flugzeug mitnehmen). Anfassen solltest du die Hunde lieber nicht und nur vorsichtig füttern, denn viele sind wirklich krank (z.B. Leishmanose, die sehr gefährlich für Hunde ist, aber auch gefährlich für den Menschen).

Trockenfutter wäre eine Möglichkeit.Das die Hunde krank sind ist wahrscheinlich.Nicht jede Krankheit ist ansteckend.Mit Flöhen,Milben und Zecken sind die bestimmt behaftet.Wenn Du Dich schlau machen willst frag doch einen Tierarzt hier zu Hause.Ich glaube auch nicht das sie sich anfassen lassen.Die haben kein Vertrauen zu uns Menschen und das mit Recht.Manche sind auch bissig, Du kennst nicht ihre Geschichte, vielleicht wurde der eine oder andere geschlagen.Beobachte sie gut dann kannst Du Dir Dein eigenes Bild machen.

Hallo! Du könntest dich mal bei deiner Mutter erkundigen, mit welcher Fluggesellschaft ihr fliegt - es gibt welche, da darfst du extra Gepäck mitnehmen (30kg p.P.). Im Idealfall meldest du dich dann bei einer Tierhilfe (Antalya oder Izmir z.B., je nachdem, wo ihr hinfliegt) - die würden dann zum Flughafen in Deutschland kommen & euch Futter mitgeben, was dann in der Türkei von den Helfern dort abgeholt wird. Diese Organisationen kümmern sich rührend um Straßenhunde & für die, die du am Strand triffst, könntest du noch ein wenig extra Futter mitnehmen. Allerdings würde ich Trockenfutter nehmen, das ist auch in gleicher Menge viel nahrhafter & "gammelt" nicht :o) Wenn ihr möchtet, könnt ihr dann auch eine Flugpatenschaft für den Rückflug übernehmen... Wir haben solche Hin- & Rückflüge für die Tierhilfe schon häufig gemacht & es geht immer alles problemlos. Theoretisch könnt ihr dann in der Türkei bestimmt auch die Leute von den Organisationen mal besuchen & euch anschauen, ob denn alles gut geregelt ist :o) LG

Hallo Jonas, mein Name ist Angelika und ich helfe in der Türkei im Tierschutz. Hundefutter wird nicht schlecht, wenn du es im Hotelzimmer lagerst. Manche Straßenhunde sind sehr zutraulich, andere laufen sofort weg, wenn du dich näherst. Es kommt immer darauf an, welche Erfahrungen sie mit Menschen gemacht haben. Schau dir doch mal unsere homepage an www.tierschutz-tuerkei.de Wann und wohin fliegst du? Ich bin im August in Antalya. Falls du in der Nähe bist, kann ich dir und deiner Mama gerne unsere Arbeit mit den Straßentieren vor Ort zeigen. Liebe Grüße Angelika

Was möchtest Du wissen?