Wir behandeln gerade Goethes Faust im Unterricht. Wieso ist Faust das Lebenswerk von Goethe?

3 Antworten

Schon 1773 hat sich Goethe mit dem Thema beschäftigt : das ist der sog. Urfaust, dessen Text aber erst im 20. Jahundert entdeckt wurde.  Von Faust I gibt es mehrere Versionen, der endgültige Text erscheint 1808. Und dann arbeitet Goethe bis zu seinem Lebensende am zweiten Teil, der erst nach seinem Tod veröffenticht werden soll. Deshalb erscheint der Text von Faust II 1832.

An dieser Figur wird also Goethes Entwicklung deutlich: vom Individualismus bis hin zur Idee, dass man erst dadurch seinem Leben einen Sinn gibt, dass man überindividuell für das gemeine Wohl arbeitet.

Sein ganzes Leben lang arbeitete Goethe an seinem Faust, das erklärt ja wohl alles.

Es ist wohl sein wichtigstes Werk!

Was möchtest Du wissen?