Windows Partition mit Gparted verkleinern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Benutzt Du die Gparted  Live Version oder startest du Gparted aus einem installierten (oder als Live System gestarteten) Linux-System?

Bei erstem sollte das Paket eigentlich dabei sein, ist letzteres der Fall, dann installiere das fehlende Paket halt aus den Paketlisten.

deine Frage ist leider nicht eindeutig, denn Gparted gibt es als selbständiges ISO ( ein Linux-Live mit der Funktion gparted) aber auch als Tool unter einem fest installierten Linux.

Wenn du so ein Live-System benutzt, dann sollte das defekt sein, denn warum sollte das Paket zur Bearbeitung von ntfs-Partitionen fehlen?

openSuSE bietet das als rpm-Paket an und in den Abhängigkeiten dort ist ntfsprogs enthalten, wird also beim Installieren gleich mit installiert. Unwahrscheinlich, dass andere Distributionen das "vergessen" haben.

Das Live-System würde ich erneut downloaden und brennen und bei einer festen Installation gparted de- und dann wieder in-stallieren.

wenn Gparted auf ntfs Dateisystem zugreifen soll sind die treiber dafür nötig, deshalb müssen die gewünschten Programme installiert werden. Anleitungen dafür findet man zu Millionen über Google.

Wie lange dauert das Verkleinern einer Partition von 450 auf 200 GB?

Ich benutze das Programm gparted - Wie lange dauert das "echte Verkleinern" einer Partition von 450 auf 200 GB?

...zur Frage

Gibt es Programme, die exFAT konvertieren und/oder die Partition ändern können?

Hallo,

ich habe ein echt blödes Problem. Ich habe eine 1,5TB USB-Platte. Als ich sie gekauft und in Betrieb genommen habe, war mir das Dateisystem, ehrlich gesagt, ziemlich schnuppe. Platte angestöpselt, wurde erkannt, und dann ging das fröhliche Kopieren schon los...

Jetzt wollte ich die Platte an meinen HD-Receiver anschließen. Und siehe da: Da ist das Problem. Der Receiver kann natürlich FAT32. Und im Zuge der immer größer werdenden Platten kann er sogar ntfs.

Aber die Platte wollte er partout nicht akzeptieren. Platte wieder an den Laptop, Platte im Arbeitsplatz ausgewählt, Rechtklick auf Eigenschaften und da stehts: Dateisystem exFAT.

Die liebe Wiki hat mir schon verraten, dass es eine Microsoft-Eigenentwickung ist, die auf Flash-Speichern eingesetzt werden soll. Toll. Und warum ist die HDD dann auf exFAT? Egal. Natürlich habe ich schon Daten auf der Platte. Umformatieren auf ntfs oder FAT32 fällt daher aus.

Ich suche nun eine Möglichkeit, die Platte, oder einen Teil davon, mit FAT32 oder ntfs auszustatten. Ich dachte schon an diverse Tools, die das ohne Datenverlust können, PartitionMagic oder PartitionManager. Aber die kennen das Filesystem exFAT nicht.

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich will am libsten exFAT zurück zu ntfs wandeln, oder, wenn das nicht geht, die Partition verkleinern und eine zusätzliche ntfs Partition anlegen!

Danke und Gruß Flo

...zur Frage

Ubuntu: GParted Partition erstellen funktioniert nicht

Ich moechte unter Ubuntu eine neue Partition erstellen. In GParted ist die Schaltflaeche "Neu" aber ausgegraut. Und wenn ich eine Partition verkleinern moechte, reagiert das Programm nicht. Was soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?