Wieviel Blut kann ich verlieren bevor es mich umbringt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt vom Körpergewicht ab. Etwa 1/12 des Körpergewichtes ist Blut. Wenn davon weniger als 10 % Blutverlust besteht, ist das im sog. Normalbereich. bei 20 bis 30 % Blutverlust droht ein Schock bei 30 bis 50 % Blutverlust spricht man vom manifesten Schock. Da kann man nur noch durch Infusion das Leben retten.

Jetzt mußt du selbst rechnen, ist es eine kleine zierliche Person mit 48 kg Körpergewicht, oder eine große massige Person mit 120 kg ? Du siehst, das ergibt andere Ergebnisse.

@mimimimimimimi

ist auch nicht unbedingt zutreffend die antwort. eine 120kg-person hat keine 12 liter blut sondern in etwa genauso viel wie zum beispiel ein muskulöser 80kg-mann. nur eben 40kg mehr fett.

0
@mimimimimimimi

@mimimimimimimi, da wurde es nicht kopiert das war mein Eintrag in den Forum! Geh wieder spielen wenn Dir so langweilig ist!

0
@YourName

klar. vor über anderthalb jahren

und zufällig ist dir jetzt wortwörtlich haargenau der selbe text mit exakt der gleichen interpunktion wieder eingefallen.

oki. xD

0
@mimimimimimimi

Ja dumm gelaufen es ist ein Jahr und acht Monate her! Der brauchte mir nicht einfallen ist aus der Doktorarbeit von meinem Bruder und in der heutigen Zeit gibt es Speicherbare Medien somit Word auf Text von meinem Bruder raus hier rein! FERTIG.

0
@YourName

Kinders hört auf euch wegen Nichtigkeiten zu kabbeln. Werdet erwachsen.

0

Ein gesunder Mensch hat zwischen 4 - 7 Liter Blut. Kommt auf Geschlecht, Alter und Gewicht an.

Wenn du ein Drittel deiner Blutmenge verlierst, dann wird´s kritisch weil die Organe lansam zu versagen beginnen.

Ich durfte mal selber erfahrung mit sowas machen, wurde vor 7 jahren von nem typ von hinten beim vorbei lauffen in die linke bauchseite gestochen. Bis ich da ins spital kam und dir ärzte kamen hatte ich um die 3 liter blut verloren. Niere und dickdram durchgestochen und auf dem rechten arm einen schnitt von 5,5 cm, wo ich auch das meiste blut verloren hatte weil ich die wunde erst im spital bemerkte.

Auf jeden fall hab ich das überlebt, ich wurde 2 stunden vor der OP untersucht und vorbereitet, bekam aber keine schmerzmittel weil mich schmerzen sozu sagen im bewusstsein zustand hielten! 

Wurde danach 4 stunden operiert, nach 10 stunden hatte ich innere blutungen und musste nochmals 4 stunden OP auf mich zunehmen. Also 2 mal vollnarkose am selben tag, 8 stunden OP und alles gut überlebt. Vielles ist möglich wenn ihr an euch glaubt und nicht aufgibt!!!!

2 Liter würde ich sagen, darüber bricht warsch. der Kreislauf zusammen...

ab 1 liter geht es bergab

Was möchtest Du wissen?