Wieso wird der salat nicht mehr so knackig, wenn man soße hinzufügt

4 Antworten

Soweit ich weiß, liegt das an der Osmose. Salat enthält sehr sehr viel Wasser, ich denke mal so um die 90 bis 95%. In der Salatsoße befindet sich neben Wasser auch viele Salze, z.B. aus Gewürzen oder im Essig. Das Wasser in den Salatzellen versucht nun, diesen Konzentrationsunterschied zwischen Außen und innen auszugleichen. Es findet eine Diffusion über die Membranen der Zelle statt. Mit dem Wasser verliert der Salat an "Zellstabilität" und wird deshalb matschig. :)

Das sind osmotische Prozesse, Diffusion wäre also die heisse Spur.

Der Salat wird matschig, weil er die Flüssigkeit (Soße) insich aufnimmt. Ich denke da spielt die Osmose auch eine Rolle.

Liegt daran, dass das Dressing den Salat aufweicht. Ist genauso wie Cornflakes... ohne Milch knusprig, aber wenn du sie ein paar Minuten in Milch drinhast, sind sie auch nur noch Glibber.

Was möchtest Du wissen?