Wieso werden leute die Überqualifiziert sind nicht eingestellt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein anderer Aspekt ist der, das insbesondere bei Zeitarbeitsfirmen und bei Tätigkeiten im handwerklichen oder Aushilfsbereich, die Personalmanager sich einfach aus Spass Leute einladen, damit sie selber eine Daseinsberechtigung haben und IHREM Vorgesetzten dann sagen können, ich hatte die Woche x Bewerbungsgespräche. Ich habe während meiner 2jährigen Arbeitslosigkeit die skurilsten Dinge erlebt. Ein Personalmanager begann mir von seiner Krankheit zu erzählen, eine andere kam gerade vom Reiten und konnte mir am Telefon und während des Vorstellungsgespräches nicht sagen um welche Stelle es sich handelt, ect. Es GIBT in Deutschland Fachkräfte und Leute die arbeiten möchten, man lässt sie aber nicht.Also, nicht traurig sein, manchmal kennt man die wahren Gründe nicht. Versuch doch einfach mal Deinen Lebenslauf zu vereinfachen, vielleicht hast Du dann mehr Glück. Ach ja: Lass zur Sicherheit noch mal jemanden drüberlesen, wegen evtl. Rechtschreibfehler. Viel Erfolg!

Ist gar nicht soo seltsam, dass man aufgrund einer Ueberqualifikation den Job nicht bekommt. Die Unternehmen denken sich nämlich, dass die Gefahr besteht, dass der Arbeitnehmer in dem Job unterfordert ist, sich langweilt, höhere Positionen anstrebt die er nicht anstreben soll, vielleicht höhere Gehaltsforderungen stellt oder sich ziemlich schnell nach einem "besser qualifizierten" Job umsieht. Das ist eigentlich in den meisten Fällen der Hintergrund.

Wenn jemand dich für überqualifiziert hält, dann meint er nur, dass er nicht mit dir zusammenarbeiten will. Es ist nur eine charmante Ablehnung dafür, dass Ihm Dein Lebenslauf nicht gefällt, Du zu alt bist, Dein zukünftiger Chef neidig ist auf Deine Ausbildung, etc. Ab hier solltest Du in die Offesive gehen und die richtigen Fragen stellen: Welche Sorgen haben Sie als Chef? Ist Ihre Firma nicht an qualifiziertem Personal interessiert und warum?....

PayPal Konto eingeschränkt, was nun?

Ich wollte mir ein paypal Konto anlegen doch nun ist mein Konto eingeschränkt. Ich habe noch kaum alle Einstellungen eingestellt, noch mein Bankkonto bzw. meine Kreditkarte angegeben, trotzdem wurde es der Begründung nach „aufgrund ungewöhnlicher Aktivitäten“ eingeschränkt. Zunächst dachte ich, das es an den noch nicht getätigten Einstellungen liegt, doch diese kann ich aufgrund der Einschränkung nicht ausfüllen. Im weiteren wird in der Begründung erwähnt, das ich einige Fragen beantworten müsse, doch davon sind keine vorhanden (außer sie meinen damit das ich ein lichtbildausweis hochladen und mein Bankkonto bestätigen bzw. einen Kontoauszug anfühen soll (was ich nicht tun kann und was keinen Sinn ergibt weil ich weder ein Bankkonto noch ein kreditkartenkonto aufgrund der Sperre hinzufügen kann, also was soll ich da bestätigen)

...zur Frage

Wieso werden HartzIV-Empfänger immer als dumm und asozial abgestempelt, obwohl...

es unter ihnen auch gebildete Menschen, teilweise mit Magister, Dr. oder Prof. -Titel, die meistens nur zu überqualifiziert für die meisten freien Arbeitsstellen sind?

...zur Frage

Kann man für etwas überqualifiziert sein?

Kann man für etwas überqualifiziert sein? z.B. einen Beruf

Und wenn ja, warum? Ist es nicht besser, wenn man etwas "besser" kann? 

Und wann würde man als solches gelten? 

...zur Frage

Wieso wird kein öffentlicher Arbeitssektor eingeführt? Seid ihr dafür oder dagegen?

Unter öffentlicher Arbeitssektor versteht sich eine Einrichtung die Menschen unabhängig von ihrer Qualifikation und je nach Leistungsvermögen eine Arbeit gibt. Dort kann jeder hingehen der arbeiten möchte und diese Einrichtung ist dazu verpflichtet, diese Personen dort dann zu beschäftigen. Auch Menschen ohne jegliche Qualifikation bekämen dort eine Vollzeitarbeit, aber eben eine Tätigkeit die sie auch ausführen können und wozu eine Einarbeitung ausreicht.

Diese Einrichtung wäre dann natürlich auch dazu verpflichtet, die Menschen mindestens nach dem Mindestlohn zu bezahlen. Das wären bei einer Vollzeitstelle ca. 1500€ Brutto und die Menschen dort könnten dann selber entscheiden wie viel sie arbeiten, ob 3h pro Tag oder 10h pro Tag.

Ich finde das wäre eine viel bessere Alternative zu Hartz4 und jeder der arbeiten will, kann dann auch arbeiten. Die Menschen würden dann nicht mehr den ganzen Tag nichts tun und die die arbeiten wollen, können dann arbeiten und hätten dann auch noch mehr Geld als von Hartz4. Nebenbei würde es dann aber trotzdem noch Sozialhilfe geben für die die nicht mehr arbeiten können, für die denen das Geld trotzdem nicht reicht und für die die in dem Sektor nicht arbeiten wollen.

Wie findet ihr so einen öffentlichen Arbeitssektor? Warum wird keiner eingeführt?

...zur Frage

Warum Denken Menschen immer negativ

Wieso denken immer die Menschen so negativ und so naiv.

Ich sehe immer menschen die sehr negative eingestellt sind und nur am merkern wie kann man denen helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?