Wieso werde ich "gemobbt", weil ich nett bin?

10 Antworten

Weil sich Menschen an die Freundlichkeit und deine freiwilligen, gut gemeinten Leistungen zu schnell gewöhnen und da von dir kein Widerstand kommt, werden sie immer mehr von dir verlangen und dich weniger respektieren geschweige denn akzeptieren. So funktioniert der Mensch nunmal, versuche ein gesundes Gleichgewicht zu finden, aber wenn du einmal schon zu freundlich warst, musst du den anderen erstmal zeigen, dass du dir nicht alles gefallen lässt. (am besten auf intellektuelle Weise den Mobber bloßstellen, lass dir etwas kluges einfallen ;) )

Mfg Momo.

Hallo :)

erstmal ich habe auch so einen Klassenkameraden er wird vllt nicht "gemobbt" aber er ist ziemlich unbeliebt. Am Anfang mochte ich ihn auch nicht aber seit ich neben ihm sitze verstehen wir uns eigentlich ganz gut und ich habe zwar ein paar Mitschüler die auch solche dummen Sprüche bringen, aber die sind mir mittlerweile völlig egal.

Ich würde dir raten die anderen davon zu überzeugen, dass er in Ordnung ist. Und wer dann immer noch dumme Sprüche bringt auf den solltest du gar nicht erst hören. Dann weißt du wer deine wahren Freunde sind und wer nicht.

Viel Glück im Voraus. ;)

Weil sie dumm sind... das war in meiner Schule auch so. Diese Menschen brauchen jemanden den sie mobben, denn wenn sie sich schlecht fühlen geht es ihnen danach besser. Sie denken nämlich "jetzt geht es einer anderen Person schlechter als mir, also geht's mir wieder gut". Sie wollen nur von ihren eigenen Problemen ablenken. Lass dich bloß nicht unterkriegen, du bist wahrscheinlich die einzige in der Klasse, die überhaupt weiß was ein Niveau ist :)

Das hat nichts mit Dummheit zu tun, das Phänomen, dass du jemand Dritten weniger respektierst, weil er stets freundlich ist, hast/bzw. wirst du auch noch erfahren ;D

0

aber es ist dumm von menschen andere zu mobben und danach die die denen helfen wollen auch zu 'mobben' und keine sorge auch ich wurde wegen so etwas 'gemobbt' und ausgeschlossen

0

Erstmal ein großes Lob an dich! Super, dass du dich nicht so verhältst wie deine Mitschüler. Ja, ich glaube, du hast den Grund für das Mobbing schon erkannt. Deinen Mitschülern greifen dich an, weil du dich nicht auf ihre Seite gestellt hast, sondern ihrem 'Opfer' hilfst. Wahrscheinlich ist es ihnen auch relativ egal, wen sie mobben, Hauptsache sie haben jemanden, auf dem sie rumhacken können, damit sie sich besser fühlen. Viele sind auch einfach nur Mitläufer und haben Angst, dass ihnen so etwas wie dir passiert, wenn sie ihre Meinung sagen. 

Wieso sie so denken kann ich zwar leider nicht beantworten (würde es aber selbst gern wissen, aber wahrscheinlich nichts). Aber halt trotzdem zu dem Jungen und Pfeif auf den Rest :) find ich super was du machst

Was möchtest Du wissen?