wieso kreischen mädchen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das weckt beim Mann den Beschützerinstinkt, so dass er sich um die kreischende Frau besonders kümmert.

Natürlich hat es etwas mit Aufmerksamkeit zu tun, die man bekommen will und der Erregung im Spiel. Aber wenn im einem 3 stündigen Spiel 165 Minuten gekreischt wird, dann hat es mit einer Überkompensation und "sich zur Schau stellen" bzw. "sich in den Vordergrund zu Spielen" zu tun. Häufig sind deren schulischen Leistungen mehr als unterdurchschnittlich.

Mädchen oder Frauen versuchen auf diese Weise Aufmerksamkeit zu erregen, damit jeder weiß das sie in "Gefahr" sind (In der Steinzeit war das ein wildes Tier das angegriffen hat, heutzutage hat es meistens nicht mal einen Grund) , damit andere es mitbekommen um ihnen zu helfen.

Zunächst ein Zitat dazu Hildegard Knef:

Brüllt ein Mann, ist er dynamisch. Brüllt eine Frau, ist sie hysterisch.

Die Etymologie des Wortes Ausdrucks bestätigt, dass dies der Ursprungsgedanke des Begriffes war. Der Begriff war negativ konnotiert und wurde dem weiblichen Geschlecht zugeordnet.

Zur Wortherkunft (so auch im KLUGE): agrch. ὑστἐρα (hystera) = Gebärmutter, verwandt mit lat. uterus

Man nahm an, dass hysterisch-Sein und Sensibilität eine starke Korrelation aufweisen. Irrtümlicherweise nahm man an, dass Frauen wesentlich sensibler sind als Männer, daher auch anfälliger für Hysterie. Eine weitere Ursache für Hysterie sah man in einem sexuellen Missbrauch. v.a. Freud hat diesen Gedanken ausgearbeitet.

Das war früher. Heute weiß man, dass Hysterie differenzierte Ursachen hat und beide Geschlechter gleichermaßen betroffen sein können.

nun, ur-Verhalten, vielleicht wenn's eng wird, dann kreischen die Damen, vielleicht ein Urrelikt aus dem Gebärvorgang, da wird ja auch kräftig was geballert (nun, ist ja wohl auch heftig)

Was möchtest Du wissen?