Wieso ist es schlecht morgens nichts zu essen?!

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es kann sein, dass der Kreislauf den Tag über nicht mitmacht. Über Nacht sinkt der Zuckerspiegel im Körper.. Und morgens sollte man den auch wieder aufbauen (der Körper nimmt auch Zucker über Lebensmittel auf, die nicht Süß sind), denn dann funktioniert der ganze Körper besser.. Schäden am Magen wirst Du dadurch nicht haben.. Aber zum Beispiel das Denken fällt Dir schwerer und Du kannst Dich nicht so gut konzentrieren, als hättest Du gefrühstückt.

Und mal ehrlich.. Findest Du es angenehm, wenn alle paar Minuten dein Magen knurrt? ;-)

Der Körper braucht in der Früh was zu essen denn du musst bedenken Er hat die ganze Nacht über nichts bekommen. Wenn du in der Früh nichts iss wird dir nach einiger Zeit schwindlig und du fühlst dich einfach nicht so wohl. Vor allem wenn du mit dem Bus in die schule kommst dann kann dir schon ganz schön schlecht werden. Aber wenn du sehr aufgeregt bist und keinen Hunger hast dann iss lieber nur ein bisschen was. Hoffe ich konnte dir helfen:)

Der Magen wird beschädigt?! Sowas hab ich noch nie gehört. Es ist wichtig morgens etwas zu essen um dem Körper Energie für den Tag zu geben. Deswegen sollte man auch möglichst Kohlehydrate essen. Schau mal hier - da gibt es Tipps für ein gesundes Frühstück: http://www.rezepte-und-tipps.de/Ernaehrungstipps/Fruehstueck.html

Es gibt dir Kraft für den Tag,wenn du morgens gut frühstückst.Es muss nicht mal viel sein.Es reichen ja ein paar Cornflakes oder ein Brötchen. (: Und mit einem gefüllten Magen kann man sich auch morgens besser in der Schule konzentrieren. ^^ Aber ich denke nicht,das es schädlich ist,wenn man nichts isst morgens. ^^

nein, das ist blödsinn... :-) morgens hast du leere kohlenhydratespeicher (du hast ja die ganze nacht über nichts gegessen) und musst sie daher wieder auffüllen (zb. durch müsli). weiterer positiver nebeneffekt: verhindert heißhunger am vormittag und bringt den stoffwechsel in schwung, weil dein körper das essen ja verwertet und du bist leistungsfähiger als ohne . leute, die frühstücken, sind seltener dick. und wenn du morgens keinen hunger hast: abends wenig essen (und auch nicht zu spät) - dann gehts auch mit dem frühstücken leichter :-) aber du stirbst nicht daran, wenn du nicht frühstückst. ;-)

Ich denke nicht, dass er wirklich "beschädigt" wird, aber es ist trozdem schlecht, nicht nur für den Magen, sonder auch für die anderen Orgene, so wie das Gehirn, wenn du also in der Früh mehr isst, kannst du viel besser denken, und den Alltag besser meistern, du bist also so gesehen ein bisschen <<klüger>> !!!! lg

Eig. währe es gut wenn du immer isst. Wenn du aber kein Hunger hast dann lass das, egal was deine Eltern dazu sagen.

Das Frühstück ist auf jeden Fall die wichtigste Mahlzeit. Der Körper braucht nach der Nacht Energie.

deine eltern haben recht. morgens muß dem körper ein gutes frühstück angeboten werden, damit der körper eine gute grundlage für die herausforderungen (schule - arbeit) des tages hat

Ich bin ein furchtbarer Morgenmuffel, ich kann da noch nix essen. Vorallem nicht, wenns zur Schule geht schon um 7 Uhr oder so. Am Wochenende, wenn ich um halb 9 aufstehe, esse ich schon gerne etwas.

Der Körper braucht energie und wenn er sie nicht bekommt, ist er schlapper und unkonzentrierter

Was möchtest Du wissen?