Wieso heißt der Fernsehturm so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bis in die 1990er Jahre war Kabelfernsehen in Deutschland noch wenig verbreitet. Damals gab's 3 Kanäle: ARD, ZDF und das "Dritte Programm". (Übrigens war zu dieser Zeit meist um Mitternacht Sendeschluss, da gab's dann gar nix mehr zu sehen)

Diese Kanäle wurden Terrestrisch, also über die Antenne empfangen. Ausgestrahlt wurden die Sender über Fernsehtürme, die meist höher gelegen sind (z.B. in Stuttgart in Degerloch auf dem Berg).

Private TV-Sender wurden und werden ausschließlich über das Kabelnetz oder per Satellit ausgestrahlt.

Die Fernsehtürme werden noch heute verwendet als Sendestationen für's Radio. Auch Mobilfunkantennen sind dort installiert. Ob DVBT auch von dort gesendet wird, weiß ich nicht, lässt sich aber sicher über Wikipedia erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher wurde der Fernseher nicht ans Internet oder an das Kabel in der Wand angeschlossen, sondern wurde per Funk, übertragen. Natürlich bruacht man dafür eine Position, von der aus die Funkwellen auch alle Haushalte erreichen können. Dafür hat man Türme gebaut, von denen das Fernsehsignal gesendet wurde. Es gibt immer noch TV über DVB-T, was von den Türmen abgestrahlt wird. Das läuft übrigens genauso wie Radio. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stefan1531
08.11.2016, 17:31

Daten an den Rechner wurden per Funk übertragen??? Wo hast Du denn diesen Quatsch her???

Telefonleitungen (die zwei Kupferdrähte) sind uralt und die Technik "Modem" ist deutlich älter als Funkübertragung.

0

Ja, DVB-T wird vom Fernsehturm gesendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?