Wieso haben wir nur Auf dem Kopf so viele Haare?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein reines Ergebnis evolutionärer Selektion und Anpassung. Die Frage selbst beantwortet sich am besten, wenn man fragt, warum die Haare am Kopf evtl. wichtiger für das "Überleben" sind, als Haare am Arm, am Rücken oder gar im Gesicht. Die einfachste Antwort wäre zunächst, dass die Kopfhaut als spezielle Epidermis sehr viel empfindlicher ist, als die Epidermis am Arm. Die Kopfhaut ist sehr dünn und setzt ohne große Fettschicht direkt am Schädelknochen an. Dadurch geht leichter Wärme verloren und die Haut ist anfälliger für Sonneneinstrahlung. Es gibt allerdings sicherlich noch weitere Antwortmöglichkeiten.

Meinst du nicht auch,dass es nicht ein bisschen kalt am Kopf werden würde,wenn wir da keine Haare mehr hättten. Den Kopf kann man nicht wie gewisse andere Körperstellen das ganze Jahr über mit Kleidung verdecken und vor Natureinflüssen schützen. Die Haut ist dort sehr dünn und es befindet sich zudem dort wenig Fett das vor Kälte schützt.

stimmt doch gar nicht, das sind nur die, die wir behalten,die uns schützen, die wir pflegen und stylen. Was manche Männer zb an der Brust tragen würd ich schon als mehr als auf dem Kopf bezeichnen.

Was möchtest Du wissen?