Wieso bin ich im Winter immer unglücklich?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Geht mir auch so. Liegt wahrscheinlich am oft dunklen und regnerischen, nasskalten Wetter. Gibt Menschen die reagieren da wetterfühlig. Außerdem gibt es im Winter kaum Möglichkeiten draußen etwas zu unternehmen, außer es ist wirklich super Pulverschnee und -10 Grad dass man gescheit Ski fahren kann ;) Ist auch der Grund warum es in Skandinavien die höchsten Selbstmordraten gibt. Dort gibt es z.B. Tageslichtcafes mit so speziellen Lampen durch die man sich besser fühlen kann. Versuch dich einfach irgendwie abzulenken oder unternimm was mit Freunden in paar Monaten geht's wieder besser, ich zähle auch schon die Tage :D

Kommentar von MisterLobaloba
08.02.2016, 17:52

Das ist schön, dass ich nicht alleine bin. Naja hoffen wir :)

0

Das geht nicht nur Dir so und nennt sich Winterdepression. Das liegt daran, das es im Winter viel länger dunkel ist, oft ist das Wetter mies, meistens geht man auch nicht so viel an die frische Luft und dadurch wird nicht so viel vom Glückshormon produziert. Da hilft nur: Augen zu und durch, der nächste Frühling kommt ganz bestimmt.

Kommentar von MisterLobaloba
08.02.2016, 17:48

Danke, hat mir weitergeholfen!

0

Es gibt sowas wie Winterdepressionen. Die kommen wenn einem das Sonnenlicht fehlt. Ein kollege von mir hat das auch er hat so gut wie durch gehend schlechte Laune. Ich denke das jeder Mensch sie bis zu einem Gewissen Punkt hat, die Frage ist nur wer sich mehr drauf einlässt bzw. empfindlicher darauf reagiert. 

Das nennt man Winterdepressionen, ist relativ weit verbreitet.

Dagegen hilft Vetamin C so weit ich weiß, da die Sonne nicht oft scheint.

Weil die Sonne nicht so oft scheint. Es ist eine dunkle Jahreszeit, manche Leute bekommen sogar eine Winterdepression.

Sobald der Frühling kommt, gehen die Leute wieder oft spazieren und sind besser gelaunt.

Du siehst, dass ist keine Seltenheit. Begib dich mit Menschen die dir gut tun. Schaue dir lustige Filme an und freue dich auf den Frühling.

Auch wenn die Jahreszeit von Dunkelheit gebrägt ist, gehe oft raus, denn das Sonnenlicht brauchen wir um Vitamin D bilden zu können. Vitamin D wirkt gegen die trübe Stimmung, du kannst es bei deinen Hausarzt testen lassen, ob dein Vitamin D Spiegel ok ist.

Gegen Winterdepressionen hilft mir vorallem Bewegung an der frischen Luft, also die wenigen Sonnenstunden voll ausnutzen. Es gibt auch Tageslichtlampen, wenn man eine Extraportion Licht braucht oder das Wetter draußen einfach richtig schlecht ist, die sind allerdings etwas teurer.

Glücklich ist wer vergisst, was nun einmal nicht zu ändern ist !

Kommentar von meinerede
08.02.2016, 18:43

Rudolf Schock! ♥

0

Geh aus deinem inineren Keller.

Schau dir die Welt an und vlt erweitere dein Bewusstsein. Es gibt genug Dinge, die das machen. Vielleicht hilft auch ne Freundin oder ein Hund.

Dann ist das Leben wieder besser

Kommentar von MisterLobaloba
08.02.2016, 17:47

Ich würde UNENDLICH gerne eine Katze haben, meine Eltern wissen, dass ich mich verantwortlich mit der Katze umgehe, hat sogar Auslauf, aber die Haare nerven meine Mutter-.-

0

Du machst dir zu viele Gedanken über das Wetter.

Versuch es einfach so zu nehmen wie es ist dann kommst du damit super klar.

Wenn du ständig über das Wetter redest und nörgelst etc. dann zieht dich das voll runter, glaub mir mach dir darüber keinen Kopf das wirkt wunder ;)

Zumal wir in Deutschland sowieso eher wechselhaftes Wetter haben und auch die Sommer des Öfteren ins Wasser fallen, das ist aber in unseren Breitengraden völlig normal und irgendwie kein Anlass zum meckern 

Kommentar von MisterLobaloba
08.02.2016, 17:49

Ich denke nicht an das Wetter, sondern es ist einfach so!

0

Was möchtest Du wissen?