Wiedereinsteller bei der Bundeswehr Erfahrungen ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt darauf an wie lange dein DZE her ist, ob im TrpD oder FachD tätig warst, was für einen Dienstposten du hattest, wie Alt du bist etc.

Kurz gesagt: Wie attraktiv bist du für die Truppe, aktuell...

'N alter HptFw ist sicherlich nicht so interessant als Wiedereinsteller, aus ganz einfachem Grund: Auf was zielst du ab?

Du hast 12 gedient, BFD in Anspruch genommen (gehe mal davon aus) und bist gegangen! Hast damals verlängern wollen? Hast Antrag für BS am laufen gehabt?

Da kommt die Frage auf, wieso jetzt wieder zurück? Wenn du beträchtlich gute Qualifikationen hast, nen dicken ATN Katalog und Fit bist, stehen die Chancen vielleicht gut.... jedoch würde ich nüchtern in die Sache gehen...

Aber dies alles ohne genauere Kenntnisse deiner Situation...

Ich bin 33. Dienstzeitende vor 2 Jahren. Antrag auf BS gestellt,aber in dem Jahr wurden Stellen abgebaut. letzter Dienstposten Stabsdienstfelswebel

0

Könnte klappen, zwei Jahre ist so gut wie nix! Aber du weist, leben in der Lage! Wenn irgendein Spinner nen schlechten Tag hat, die keinen DP finden für dich... naja 🤔

Viele machen ja den aktiven Resi, sitzen auf einer Spiegelstelle. Könnt mir vorstellen dass die dich vielleicht dahingehend beraten. Die magischen Fragen werden wohl sein:

a) wie lange würden die dich verpflichten?
b) besteht die Option auf BS?

Weis ja nicht wie dass ist, aber deine letzte Beurteilung im Rennen mit allen anderen aktuellen Bewerbern, in einer Armee die jünger werden will... für BS, wird schwierig!

Also muss ehrlich sagen ist ne harte Frage, weil steht alles 50/50 😃 im Grunde musst du echt warten was die sagen!

Ich meine, wenn sie dich nicht zum BS machen, werden sie dich kaum mit 33 Jahren nochmal 8+ verpflichten! Und alles darunter lohnt ja auch nicht... wiederum denke ich mir, wenn die Lücken schließen müssen kommt du vielleicht genau recht...

1

Hallo.
Könnten Sie kurz beschreiben, was man als Soldat macht, wenn man keine Übungen oder Einsätze hat?
Und befehlen die Offiziere einem auch auf der Kaserne etwas, an das man sich richten muss?
Grüße

PS: Das ist zwar keine Antwort, aber ich interessiere mich für den Beruf.

Als Soldat kommt es darauf an als was man tätig ist.

Es gibt den den Truppendienst, also den ganz normalen Soldaten der militärische Aufgaben erfüllt und sich im Tagesgeschäft, außerhalb von Übungen und Einsätzen, eben für diese beübt. Sie gehen schießen, treiben Sport, spielen Lagen durch, lernen und verinnerlichen ihren Dienstposten etc.
Als PzFahrer zum Beispiel, warten und pflegen Sie ihr Gerät, besuchen Lehrgänge etc. Also sie sind genug beschäftigt.

Im Fachdienst wiederum übernehmen Sie eine Fachgebundene Tätigkeit. Dies kann sein die Position eines Materialverantwortlichen, Personalarbeiter etc. In dieser Sparte nehmen Sie Teil am verwaltungstechnischen Ablauf des Tagesgeschäfts. Aber auch hier müssen sie ihre soldatischen Pflichten erfüllen, treiben Sport und gehen schießen oder nehmen an Lehrgängen Teil und Übungen. Auch Einsätze sind natürlich inbegriffen. Meistens setzt man hier einen abgeschlossene Ausbildung voraus. Außer sie sind Mannschafter (Gefreiter-Oberstabsgefreiter), hier werden sie dann unterstützend im Fachdienst eingesetzt.

Offiziere haben natürlich auch in der Kaserne was zu sagen! Jedes Bataillon ist gegliedert in Stab und Kompanien/ Battarien/ Staffeln (je nach Teilstreitkraft) etc. und diesen ist jeweils ein Hauptmann / Major (manchmal Oberleutnant) als Chef vorgesetzt. Dieser wiederum hat einen Oberleutnant / Leutnant als AusbOffz und Stellv. Chef. Desweiteren können Leutnante und Oberleutnante als Zugführer tätig sein.

Diese Offiziere üben die Befehlsgewalt aus und legen die Dinge fest die auf dem Dienstplan stehen (was das ist kommt von weiter oben) und tragen die Verantwortung für deren Durchsetzung.

0

Danke erstmal:) Ich strebe dir Laufbahn als Offizier (mache Abi) an (evtl als Pilot). Bin sportlich und hab nen Schnitt von 2.3. Habe halt Angst, dass man den ganzen Tag nur rumsitzt und nichts macht... Gruß

0

Also wenn du alle ärztlichen Go's hast und Pilot werden darfst, dann wird dir bestimmt nicht langweilig werden.

Ist halt ein steiniger Weg!

0

Alles klar. Danke Mach viel Sport hab keine körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen und mach Abi. Also hoffentlich klappts;) Gruß

0

Ich bin 33, Dienstzeitende vor 2 Jahren.
Antrag auf BS gestellt,aber genau in dem Jahr wurden Stellen abgebaut.
Letzter Dienstposten Stabsdienstfelswebel

Was möchtest Du wissen?