Wie wird man Kapitän bei der zivilen Seefahrt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Omim20 hat Recht. Nach der Ausbildung an einer FS wird man praktisch als 3. Offizier bei einer Redderei übernommen - wenn man eine Reederei gefunden hat! Was nicht immer leicht sein dürfte, wenn's denn gut werden soll. Also Obacht! Nach dem reedereieigenen Personalbedarf und etwas Glück kann man dann quasi befördert werden, also die Position eines 2ten Offiziers besetzen (dürfen). Hat man dazu noch alle benötigten Tickets und Zeugnisse zur Hand und nochmal Glück - und gute Beurteilungen, und fühlt sich auch in der Lage und befähigt genug, den nächsten Schritt zu wagen, kann man zum Chief Mate (= 1ten Offizier) befördert werden. Mit dieser Beförderung ist man dann schon immer mal der Stellvertreter des Kapitäns. Wenn dann die Reederei von den Leistungen dieses Chief Mates überzeugt ist, seine Leistungen und sein Verhalten etc. entsprechend sind und er darüber hinaus von seinen Kapitänen gute Beuurteilungen bekommt, dann kann er ernannt werden - zum Kapitän. Das kann schon mal dauern. Kann - muß aber keine 5 Jahre dauern, die Variationsweite kann dabei aber auch beträchtlich sein. Große Fluktuation von Kapitänen in einer Reederei ist KEIN gutes Zeichen, obwohl man mitunter schneller befördert werden könnte. Eine gewisse Skepsis sei also angeraten. Man muß sich dann auch dazu berufen fühlen und der hohen Verantwortung qualifiziert gerecht werden.

Ich wünsche Glück und Erfolg, wenn die Motivtion und das Interesse geweckt und groß genug ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du studierst nautik an einer FH, wirst 3. 2. und 1. Offizier und erst dann, wenn die Reederei dir die Veranstwortung für ein Schiff übergibt wirst du zum Kapitän ernannt, nicht befördert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?