Wie wird man glücklich?Wie kann man wieder mit dem Leben klarkommen?

11 Antworten

Man kann nicht immer verstehen, was sich eine Mutter denkt, wenn sie etwas tut oder nicht tun läßt. Das ging Deiner Mutter bei ihren Eltern auch so. Wenn Du mit ihr vernünftig und in Ruhe reden kannst (wie mit einer Freundin) und ihr beide kritikfähig seid dann wäre das ein guter Weg Deine Wünsche mit ihren unter einen Hut zu bringen. Wenn das allerdings nicht geht (weil sie 10 Stunden telefoniert und Du auch 10 Stunden telefonieren willst und ihr irgendwann noch andere Dinge zu tun habt), dann kannst Du nur Dein Leben ordentlich in den Griff bekommen und abwarten. Wenn Du gute Noten hast, einen -darusfolgenden- guten Job bekommst, dort neue Leute mit anderem Charakter kennenlernst und dir einen eigene hübsche Wohnung leisten kannst. Dann bist Du schon ein sehr freier Mensch. Vielleicht liegt Deine Freundeszahl nicht am Gewicht (auch dicke Leute haben Freunde, vielleicht halt keine Athleten), sondern an Deinem Auftreten und Deiner Art Dich auszudrücken. Bist Du vielleicht zu patzig, zickig oder launisch? Auch das gehört zum Ganzen dazu. Und wenn Du immer mit einer Miene rumrennst und die Mundwinkel nach unten hängen, dann fühlst Du Dich selbst richtig Sch... . Das merken und sehen die anderen dann auch und gehen Dir aus dem Weg. Also ist ein wichtiger Punkt zuerst mal die Sonne reinzulassen. Schminke Dich, mach ein bißchen Sport an der frischen Luft (danach gehts echt besser) und friß den Frust nicht in Dich rein. Akzeptiere die Liebe Deiner Mama (wer ist schon gerne ohne Freund) und erwarte Dir aber auch den Respekt den Du entgegen bringst. Dann kriegst Du das alles hin!

ich weis nicht so recht.vielleicht sollte ich weiter ausholen,denn deine sachlage ist ziemlich chaotisch.

eine stärkere wandlung sehe ich als angebracht.das dauert natürlich was.wird aber schon bald bemerkt und hoffentlich anerkannt.mach dir nix draus,falls nicht sofort: mach weiter.

Du brauchst jetzt nicht alles auf einmal lesen!

<< wie ich wieder mit meinem Leben glücklich werden kann? Oder Ideen,wie ich besser klarkomme?

SELBST- BEWUSST WERDEN

sieh in dich hinein,hör in dich hinein.was passiert da?bemühe dich,nicht zu denken.relaxe.aus dieser ruhe entwickelst du dein leben.diese ruhe bist DU.in dir ist ein frieden,eine schönheit ohne maß.das ist dein SELBST.dann bist du wahrhaft SELBST-BEWUSST. ein langer weg - gebe ich zu. wir alle gehen ihn.egal wie lange er dauert-wir kommen alle an.ist unsere bestimmung,glücklich zu werden.und das ständig.denk nicht daran,wie lange es noch dauert.zeit spielt keine rolle

meditation

anfangs läuft nichts besonderes (es läuft schon etwas,auch wenn man es nicht bewusst merkt).wenn man lange zeit nicht meditiert hat,sollte man sich nicht wundern,wenn anfangs nichts (bewusst) passiert. ES kommt allmählich. nicht aufgeben. lange zeit hast du gelernt,dich an begrenzten dingen zu erfreuen.es fällt dir nicht schwer,ein eis zu essen, nun meditierst du,hast eine lange zeit dafür gebraucht,auf die idee zu kommen.da passiert so schnell "nichts greifbares". ich empfehle regelmäßigkeit. wie lange? Solange wies geht.wenn du fühlst,es reicht für heute,hör auf. hast du rückenschmerzen,lehn dich an.wichtig: nicht einschlafen! .wenns passiert,egal.nimm dir vor,nicht einzuschlafen.dann klappts irgendwann.

noch eine nebenbemerkung:

was du säst,erntest du? der eine bekommt bestrafung sofort,der andere später. so ist das auch mit belohnung. wenn ein mensch schlechtes tut,wird er lange zeit nicht bestraft.wenn er einmal einsieht,dass er was falsches macht,dann wird er schnell bestraft,denn er hat ja schon erkannt,dass er vorher viel schlimmes gemacht hat.früher oder später - je nach der entwicklung des einzelnen. wie können wir die beurteilen? - kennen wir,was der einzelne alles zu lernen hat,um glücklich zu werden? manche glauben,glücklich zu sein,wenn sie stehlen.sonst würden sie das ja nicht tun. früher oder später bekommt jede/r seine/ihre belohnung. man sehe sich diktaturen an: sie halten sich für ne weile.aber dann gehen sie kaputt.kann lange dauern.rußland z.b.,die haben jahrhunderte unter schlimmen zaren etc gelitten. jetzt sieht das etwas besser aus.wie lange war die mauer da?früher wurden viele frauen als hexen verbrannt.völlig zu unrecht.heute gibts das in europa nicht mehr. letzten endes wird sich alles zum guten wenden.denn das gute hat kein ende,das schlechte aber schon.in uns allen gibts n guten kern.theologen sagen dazu: das göttliche in uns.und den kann man einfach nicht töten.aber das negative in uns - gott läßt uns ja die entscheidung für gut oder böse - das kann man loswerden.wenn z.b. ich mein leben überblicke, sehe ich: was hab ich alles an negativem getan! ich sehe dann aber auch: ne menge ist davon weg. weil ich irgendwann mal sah: nee,das ist nicht gut.

wie alt bist du denn wenn ich fragen darf. Also ich denke du solltest dir nicht allzu große Sorgen machen. Wenn man auf dem Weg ist erwachsen zu werden bekommt man so einige probleme und kann aus der Bahn geraten. Wenn es dir aber wirklich so schlecht geht, dann gehe mal zu deinem Hausarzt und rede mit ihm/ihr darüber. Vielleicht weiß der Rat. Ein Psychiater heutzutage aufzusuchn ist auch ncihts verbotenes mehr und vielleicht kannst du aufgrund deines übergewichtes auch eine Kur beantragen. Da hast du gleich alles auf einmal. Eine Auszeit, andere Menschen, Therapeuten und du könntest lernen sich zu lieben.

Du findest schon deinen Weg;) Hole dir Hilfe wenns nicht mehr geht das ist ok

Im oktober 11 geworden

0
@Littlesinger

Oh da bist du ja noch sehr jung. Ich bin 20. Ich hatte auch ähnliche probleme. Suche dir jemanden mit den du reden kannst. Eltern, Verwandte irgenjemanden den du vertraust :)

0
@Sigi89

Das ist ja mein Problem,ich kann niemandem aus meiner Familie mehr vertauen und mit ihm reden,ausser meiner Oma,und die wohnt im anderen Teil von Deutschland

0

Hallo, ich habe Deine Anfrage erst heute gelesen.
Auf Dir lastet eine Traurigkeit, mit der Du zurechtkommen musst!
Manchen bleibt sie erspart, Andere erfahren sie später. Was ich Dir auf jeden Fall prophezeihen kann:
Du kannst daraus gestärkt hervorgehen, wenn Du Dich mit Deinen Dir gegebenen Möglichkeiten der Situation stellst!
Du kannst nicht den Kopf in den Sand stecken oder es Dir mit allen verscherzen! Es gibt Normen, die Du einhalten solltest, wenn Du ein geregeltes Leben führen willst.

Eine paar Fragen vorab:
Kann es evtl. sein, dass Du eifersüchtig bist?
Gibst du deiner Mutter und deren neuen Freund vielleicht keine Chance?
Kannst du ihnen evtl. etwas entgegenkommen?
Hatte Deine beste Freundin vielleicht Angst um ihren Ruf,
wenn Du schon mit Lippenstift und trägerlos mit Jungs losziehst?
Was für den Einen dezent ist, ist für den Anderen vielleicht übertrieben...

Hier sind ein paar Anregungen, die Dir helfen können, mit der Situation besser klarzukommen:

  1. Schreib ein (Erfolgs)-Tagebuch!
  2. Telefonier mit Deiner Oma! Oma's haben immer einen Rat!
  3. Such Dir eine gute Freundin!
  4. Tritt einem Verein bei, z.B. Tischtennis oder Handball. Du lernst viele gleichaltrige kennen.
  5. Pass auf, wenn Du online etwas von Dir gibst, nicht alle sind nett!
  6. Überleg Dir, was Du willst und suche Wege, es zu erreichen.
  7. Mach Dich nicht von Anderen abhängig!
  8. Zieh deine Schule durch, das ist die Basis für Deine Zukunft!
  9. Versuch, mit der Situation zu Hause klarzukommen. Du kannst Deine Mutter nicht ändern. Es ist zwar schwer, aber: Versuch sie zu verstehen, warum hat sie einen Freund, mit dem Du nicht klarkommst? Ist sie irgendwie abhängig? Seelisch, finanziell...?? Es ist traurig und für mich nicht nachvollziehbar, dass ein Elternteil einen neuen Partner über das eigene Kind stellt!
    Was gibt es, das Dich und Deine Mutter verbindet? Was habt Ihr vorher getan, was Ihr jetzt nicht mehr tut?
  10. Du bist für Dein Leben verantwortlich. Deine Eltern müssen Dir zwar Kleidung, Essen, Unterkunft und ein paar Dinge mehr ( wie Zuneigung, Lob, Geborgenheit, Aufmerksamkeit) geben, aber Du bist dafür verantwortlich, nichts zu tun, was Dir oder Anderen schadet! Bevor Du in falsche Kreise gerätst, wende Dich an das Jugendamt. Wenn Du anonym bleiben willst, an die Telefonseelsorge.
  11. Finde Deine Stärken und mach was draus!

Kopf hoch und nach vorne schauen!

Alles Gute!

wuppertom

PS: Red nochmal mit Deiner ehemals besten Freundin!
Sag ihr, was Du für Probleme hast und das es Dir leid tut,
dass sie keinen Kontakt mehr mit Dir haben will...
Vielleicht gibt sie Euch ja noch eine Chance??
Ruf sie an und sag ihr, dass Du dringend jemand zum Reden brauchst.
Aber:
Sei ehrlich, wenn Du ihr sagst, dass es Dir leid tut und gib ihr etwas Zeit.
Wenn du denkst, dass Du Dich entschuldigen solltest, tu es!
Jeder macht mal Fehler. Aber jeder verdient eine Chance!

hallööchen,

  1. habe deine erklärung zu deiner frage noch einmal aufmerksam gelesen,

  2. und möchte kurz auf deinen letzten satz eingehen: Ideen, wie ich besser klarkomme?

  3. dazu kann ich dir folgendes empfehlen:

  4. SEI DU DIE STARKE, die die mama und den neuen freund akzeptiert...

  5. fall so wenig wie möglich auf,

  6. sodass du möglichst keine angriffsflächen bietest,

  7. kurz eine frage: wie äußert sich die respektlosigkeit des neuen freundes dir gegenüber?

  8. wie respektvoll ist er zu deiner mutter?

  9. ist das auch vielleicht ein fall für´s jugendamt?

  10. wenn du ortsnahe hilfe willst, ist das jugendamt eine anlaufstelle...

  11. du bist jetzt 11 jahre jung, und völlig abhängig...und zumindest körperlich das schwächste glied...

  12. nimm dir einen mix aus meinen antworten,

  13. und schau, das du die nächsten 7 jahre überstehst,

  14. eine gute ausbildung hast, und eigenverantwortlichlich und unabhängig leben kannst,

  15. ein schönes ziel...selbstverantwortung und unabhängigkeit,

  16. wünsche dir alles liebe und gute

  17. und wie gesagt, melde dich, wenn du willst...