Wie viele Semester braucht ein Maschinenbau-Ingenieur durschnittlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann natürlich nur für mich sprechen. Ich habe auch Maschinenbau studiert.

Mein Studium hat in Summe 7 Jahre gedauert. Das klingt jetzt erstmal unglaublich viel, wenn man bedenkt, dass die Regelstudienzeit (für Master) 5 Jahre sind. Nun muss man aber dazu sagen, dass es setellenweise stark vom Standort abhängt und auch davon, ob man eine FH oder eine Uni besucht. In meinem Fall war es eine Uni. 

So oder so kann ich zu meiner Verteidigung sagen, dass an meiner ehemaligen Uni die durchschnittliche Studiendauer 14 Semester (=7 Jahre) beträgt, das heißt es gibt Menschen die schneller sind, aber auch ebenso viele Menschen, die sogar noch länger brauchen. Zudem habe ich mein ganzes Studium nebenher gejobbt, um das Leben und das Studium zu finanzieren.

Du musst dir keine Sorgen machen, wenn dir manche Fächer schwer fallen, das ist im Grundstudium für die meisten Leute normal. Das Schöne ist, dass du einen Großteil des Grundstoffes nie mehr benötigen wirst und im Master dann nur noch Interessenfächer lernen musst. So habe ich nach einem eher mäßigen Bachelor (~3,0) einen 1,x  Master geschafft. Glücklicherweise sehe ich recht jung aus, sodass nie ein Personaler im Vorstellungsgespräch auf die Idee kam, zu fragen, warum ich schon so alt bin :D Wobei ich mittlerweile vermute, dass es keinen interessiert, solange man nicht über 30 ist, wenn man mit dem Arbeiten anfangen will.

Allerdings hat mein Erfahrungsbericht nur für ein Uni-Studium Aussagekraft. Ich hoffe trotzdem, dass ich dir helfen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BWorld50
27.11.2015, 11:44

Hi,

super hilfreich von dir ! Danke.

Das Problem ist , dass ich gerade mal 18 Jahre alt bin.. ich habe probleme in den Fächern Mathe , Elektrotechnik und Physik. 

Wenn ich diese Fächer in diesem Semester nicht schreibe sollte , dann häufen die sich doch nur im 2. Semester an oder liege ich da falsch? Was würdest du tun an meiner Stelle?

LG 

0
Kommentar von Yingfei
27.11.2015, 11:49

Ich finde übrigens nicht, dass man sich für 7 Jahre Studium überhaupt rechtfertigen muss!

0

das kommt darauf an, ob und wie viel stunden wöchentlich du nebenbei arbeitest und wie fleißig du beim studieren bist. wenn du 20 stunden die woche arbeitest kannst du bis zur doppelten regelstudienzeit brauchen. wenn du nicht arbeitest, kann die regelstudienzeit eingehalten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dieses Jahr meinen Bachelor in Maschinenbau geschafft. Ich habe es in der Regelstudienzeit von 7 Semestern geschafft, aber es war nicht ohne. Um die 60 Stunden Arbeitsaufwand in der Woche sind keine Seltenheit gewesen. 12 Stunden Vorlesungen pro Tag waren an der Tagesordnung. Selbst in den Semesterferien standen oftmals Praktika, Projekte und Belege an.

Ach ja, rund die Hälfte meiner Kommilitonen hat das Studium beenden müssen und nur rund 20% hat es in der Regelstudienzeit geschafft.


Aber ich will keine Angst machen, es ist alles machbar und vor allem nach dem Abschluss ist das Jobangebot riesig. Also mein Rat, ein paar Jahre viel Zeit ins Studium investieren und danach seinen Traumjob nachkommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

8-12. (Bin im 7ten ^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BWorld50
27.11.2015, 11:21

hey ,

ich habe soebend meine Frage umgestellt , kannst du mir nochmals antworten?

LG

0
Kommentar von MadXMario
27.11.2015, 11:24

Tipps explizit für Maschinenbau kann ich dir nicht geben. Nur allgemeine fürs Studium: 1. Versuch nicht alles alleine zu lernen!!!!! Besorg dir ne Lerngruppe. 2. Besorg dir externe Bücher. Also Unibibliothek. Ansonsten kommt es nur auf dich an, wie lange du brauchst. :)

0
Kommentar von Bolaking99
27.11.2015, 15:11

meintest du mit den 8-12, jahre oder semester?

0
Kommentar von MadXMario
27.11.2015, 18:00

Es gibt mehr als genug Studenten in deiner Fakultät, da gibt es sicher welche die so ticken wie du. Zumal 2-3 Leute völlig für eine Lerngruppe ausreichen. Geh halt auf deine Fakultätpartys und lerne die Kommilitonen kennen :)

0

Was möchtest Du wissen?