Wie viele Möglichkeiten gibt es bei einem 4-Stelligem Passwort Insbesondere Sonderzeichen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dies ist abhängig vom Zeichenraum, mit Sonderzeichen sind es 96. Von daher gibt es ca. 85 Millionen Kombinationsmöglichkeiten. Dies gilt allerdings nicht als sehr sicher und kann innerhalb einer Sekunde via Brute Force geknackt werden.

Rechne es doch aus. Wenn die Anzahl der Zeichen x ist und die Anzahl der Stellen des PW=y, dann hast du:

x^y=Möglichkeiten.

Wieviele Zeichen es gibt weiss ich nicht, aber du hast Zahlen, Alphabet in klein und groß und dann halt noch die Sonderzeichnen, rechne es doch aus.

Darauf wäre ich auch selbst gekommen, aber einfach nachzufragen ist halt einfach viel effektiver für mich.

0

Von welchem Zeichensatz gehst du aus?

Bei 26 Großbuchstaben + 26 Kleinbuchstaben + 10 Ziffern + 20 Sonderzeichen wären es 82^4 = 45212176 Möglichkeiten.

Bei einem 4-stelligen Passwort, das nur aus den Ziffern 0 - 9 besteht, gibt's genau 10.000 verschiedene Möglichkeiten.

Welche Sonderzeichen meinst du genau?

Alle auf einer Tatatur inklusive Buchstaben 

0
@Zensiert24

Ok, sorry, ich war gerade auf Zahlen fixiert ;-)

Die richtige Formel ist:
[Anzahl der verfügbaren Zeichen] hoch 4

1
@Rubezahl2000

Es war nicht meine Absicht es selbst auszurechnen. Das hätte ich auch so gewusst, aber ich mach mir halt nicht die Mühe jedes einzelne Sonderzeichen selbst nachzuzählen. Ganz nach dem Motto: warum kompliziert wenns nicht auch einfach geht. Trotzdem danke ; )

0

Wie jetzt, hast du erwartet, dass andere das hier für dich ausrechnen, damit du es schön bequem hast und andere deine Arbeit machen???

0

Es gibt immer genau eine Möglichkeit, ein Passwort zu knacken.

Das war sehr hilfreich du Scherzkeks 😐

0
@Zensiert24

Mir geht es echt extrem auf die Nerven wenn all die möchtegern Besserwisser meine Fragen förmlich  nach Fehlern absuchen, um mier diese auf eine verspottende Art und Weise mitzuteilen. Du hast doch schließlich den Sinn meiner Frage vertanden, oder nicht? Und wage es nicht diesen Kommentar jetzt nach Grammatik und Rechtschreibfehlern abzusuchen! Das würde dich nur in einem schlechten Licht darstehen lassen😒

0
@Zensiert24

Das war kein Scherz (man darf ja auch über ernste Sachen schmunzeln) und daß meine Antwort Dir hilft, hoffe ich tatsächlich. Nicht beim Errechnen der Zahl der Kombinationen, denn hierfür standen ja schon genug Antworten da. Wofür Du, wie mir schien, noch einen zusätzlichen Hinweis brauchen konntest, das war genaue Ausdrucksweise. Zwar haben die anderen und ich den Sinn Deiner Frage sehr wohl verstanden, aber unsere Hilfsbereitschaft geht halt manchmal noch über das, worum wir ausdrücklich gebeten werden, hinaus, und vielleicht willst Du ja demnächst Fragen stellen, die komplizierter zu formulieren und leichter mißzuverstehen sind. Ich verdiene mein Geld mit komplizierten Sachen und weiß, wovon ich rede.

Daß Du nun genervt bist und Dich verspottet fühlst, tut mir leid. Das war absolut nicht meine Absicht. Ja, ich weiß, daß manche glauben, man müsse das Leid groß schreiben und es klein zu schreiben sei ein Fehler, aber solche Sachen, auch die Meinung des Duden, interessieren mich nicht besonders, und ich habe nicht vor, uns beide damit zu langweilen. Ich kann verstehen, daß es nervt, wenn man dauernd ungebetene Fehlermeldungen kriegt und das auch noch auf spöttische Weise. Das ging mir in der Schulzeit selbst eine Zeit lang so, daher weiß ich, wie das ist. Es ist allerdings, wenn man sich in einem öffentlichen Raum wie hier hineinbegibt, schwer vermeidbar. Jetzt bekommst Du noch einen ungebetenen Rat von mir: Nimm das alles nicht so schwer. Deinen Wert als Person kann niemand Dir nehmen. Versuche, nicht zu über-reagieren. Versuche, aus der Kritik möglichst viel Nutzen zu ziehen. Versuche auch, über Dich selbst zu lachen, so oft sich mal eine Gelegenheit dazu bietet. Das erleichtert die Seele und man wird weniger verletzbar. Ich wünsche Dir alles Gute!

2

Es gibt immer genau eine Möglichkeit, ein Passwort zu knacken.

Falsch! Spontan fallen mir schon sieben Möglichkeiten ein:

  • systematisches Probieren aller Kombinationen
  • zufällige Passwörter durchprobieren
  • typische Passwörter aus einer Liste versuchen
  • Passwort aus Nutzername und Facebook erraten
  • richtiges Passwort durch Phishing ausspionieren
  • Passwort durch Erpressung oder Folter erlangen
  • den Nutzer nach seinem Passwort fragen

Bestimmt gibt's noch 1399993 weitere Möglichkeiten :-)

1
@ralphdieter

Es gibt hier also, wie wir sehen, mehr als eine Möglichkeit, das Wort "Möglichkeit" zu interpretieren. Ein Beispiel mehr, das den Nutzen eindeutiger Formulierungen illustriert, wenn man auf etwas Bestimmtes hinauswill, umgekehrt aber auch den Nutzen der fuzziness für kreatives Denken "outside the box". Danke!

1

Also. Nehmen wir mal nur Buchstaben. 26stck/große und kleine also 52möglichkeiten bei EINEM Buchstaben. Jetzt nimm mal 52^4. 7.xyz Millionen. Ja das kann gut sein

dann noch 0-9 also 52+10=62 und dazu noch Sonderzeichen (geschätzt 15) also 77! 77^4 = 35mio. GG

0

Was möchtest Du wissen?