Wie viel verdient ein/e Schauspieler/in bei z.B. GZSZ im Monat?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Streng geheim! Wieviel verdienen eigentlich die Schauspieler einer TV-Serie? Susanne Ehlerding von der "Berliner Zeitung" versuchte, ein Tabu der Fernsehbranche zu brechen und befragte den Pressesprecher einer Daily Soap. Der gab nur zögernd Auskunft und wollte bei dem heiklen Thema Geld lieber anonym bleiben, da Gehälter "streng geheim" seien.

"Im Vertrag steht, dass die Schauspieler nicht darüber reden dürfen", hält sich der Pressesprecher der Soap bedeckt. Es käme auf den Sender an, die Sendung und den Status des Schauspielers. Eine andere Quelle, Bernd Burgemeister (Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Fernsehproduzenten), nennt der "Berliner Zeitung" hingegen Zahlen:

Bei einer erfolgreichen Sendung wie der ZDF-Serie "SOKO 5113" verdienten Schauspieler im Schnitt 1.500 bis 2.500 Euro pro Drehtag. Die Höhe richte sich vor allem nach der Bekanntheit und dem Verhandlungsgeschick der Agenten der Schauspieler. Die Privatsender geben mehr, denn hier sei der Deal ein Buy-Out. Das heißt, alle Rechte werden mit einem Betrag um 2.000 bis 4.000 Euro pro Tag abgegolten. Rund zwei Dutzend Publikumslieblinge könnten Spitzengagen um 10.000 Euro pro Drehtag kassieren. Diese Stars würden aber selten länger in Serien mitspielen, denn das wäre den Produzenten viel zu teuer.

Daily Soaps und Telenovelas hingegen seien eine ganz andere Klasse. Dort gingen die Gagen hinunter bis zu 300 Euro pro Drehtag. Solche Rollen füllen oft Kleindarsteller aus, die auf der Straße oder in der Disko angesprochen werden. 300 Euro brutto klängen anfangs wenig, seien aber immer noch "komfortabel": Die Summe nähert sich nämlich in Wahrheit dem Verdienst eines durchschnittlichen deutschen Angestellten mit 40.000 Euro Jahresgehalt bei rund 200 Arbeitstagen.

26.07.2005 - Jutta Zniva/Quelle: Berliner Zeitung

Das ist streng geheim! Es steht laut Pressesprecher in den Verträgen der Schauspieler, dass es hier eine Schweigepflicht gibt.

Der Verdienst richtet sich natürlich auch nach der Rolle selbst, es ist entscheidend ob man beim Hauptcast dabei ist oder (noch) nicht. Die neuen Rollen werden immer erst mal getestet wie sie bei den Fans der Serie ankommen. Erst dann kommt es zu weiteren Verhandlungen. Die Schauspieler wiederum, die erst mal Fuß fassen wollen, sind meist mit weniger am Anfang einverstanden. Viele Newcomer sehen solche Serien wie GZSZ als Sprungbrett um einem breiten Publikum bekannt zu werden und andere Rollenangebote zu bekommen.

Wenn der Vertag verlängert wird, was immer wieder neu verhandelt werden muss, dann schalten sie die Agenten und Manager der Schauspieler ein um eine höhere Gage zu fordern.

Der etablierte Darsteller, etwa ein Wolfgang Bahro (Jo Gerner) bekommt mit Sicherheit deutlich mehr als ein Neueinsteiger. Schließlich lebt die Serie durch diese Person und viele Fans schalten nur immer wieder ein weil ihnen ein bestimmter Schauspieler wichtig ist.

Hierzu gibt es von RTL immer wieder Umfragen um herauszufinden für wen die Herzen der Fans schlagen und von wem man sich eventuell trennen möchte/sollte.

Bei einer Soap verdient man meistens den Mindestsatz für einen Ausgelernten Schauspieler. Dieser liegt bei 700-1000 € pro Tag. Die meisten Schauspieler haben aber nicht jeden Tag einen Drehtag bei der Soap. Sie werden so um die 10-12 Drehtage im Monat haben. Dementsprechend kannst du dir aussuchen was da brutto rausspringt.Dann noch Steuern abziehen. Agenturprovisionen von ca. 15-25 % kannst du noch vom netto Gehalt abziehen.
Schauspieler die länger dabei sind haben natürlich anderen Verhandlungsspielraum.
Vergleichst du das ganze mit Gagen von Scripted Reality Formaten wie Köln 50667 oder Berlin Tag und Nacht, so kannst du die Tagesgage ca. halbieren. Jedoch haben die meistens schon jeden Tag zum drehen. nicht nur 10-12 Tage im Monat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meinte ausrechnen nicht aussuchen :D

0

pro drehtag verdient man schon ganz ordentlich, man darf natürlich nicht vergessen, dass der deutsche durchschnittsschauspieler wenn er viel glück hat in der regel 3-6 drehtage im jahr hat. deshalb gehen so viele nebenbei kellnern o.ä. harter job, nur ganz ganz wenige können davon auf dauer leben.

Auf jeden Fall gut genug um davon zu leben. So, jetzt kannst Du galliano,der sich viel Mühe gemacht hat,die hilfreichste Antwort geben.Hat mich jetzt aber auch mal interressiert. Kompliment.

Was möchtest Du wissen?