Wie viel Prozent macht das Krafttraining aus und wie viel die Ernährung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

40% training 60% ernährung

Sei gegrüsst, kardo.

Schwierig zu sagen...


1. Fall: DER SCHLECHTESTE

Schlechte Ernährung + Schlechtes Training


2. Fall: DER MITTELWEG

Schlechte Ernährung + Gutes Training

ODER

Gute Ernährung + Schlechtes Training


3. Fall: OPITMIERUNG

Gutes Ernährung + Gutes Training


Beides wird DRINGEND für den Muskelaufbau benötigt. Die Zeit, in der der Körper sich erholt und die Muskeln eigentlich aufbaut, - also Ruhephasen - sind hier beim "Training" inbegriffen.

Du musst auf alles sehr viel Wert legen.

Was wichtiger ist, lässt sich meiner Meinung nach nicht sagen.

 Xerneas.



Eine Prozentzahl gibt es nicht. Wenn du nicht richtig trainierst gibts keine Erfolge und bei der falschen Ernährung passiert auch nichts. Es ist ein zusammenspiel aus Training, Ernährung und Regeneration. Der Muskel brauch mindestens 48 Stunden um sich zu erholen. Alles muss stimmen um richtige Erfolge zu erzielen.

Die Frage ist falsch formuliert. Das Ergebnis von Krafttraining und Ernährung ist nicht additiv sondern im Sinne einer notwendigen / hinreichenden Bedingung zu verstehen. Die Ernährung ist dabei die notwendige, das Krafttraining die hinreichende Bedingung für Muskelaufbau.

Wie bei vielen Dingen im Leben dürfte auch hier die 80/20 Regel gelten. Das heißt, Du kannst 80% des Nutzens von Training und Ernährung mit 20% des Aufwands erreichen. Die letzten 20% kosten dann 80% des Aufwands.

Das vergessen leider viele, die sich mit komplizierten Ernährungs- und Trainingsregimen beschäftigen. Diese sind meistens für Anfänger und Fortgeschrittene völlig überflüssig und taugen höchstens für stark fortgeschrittene Athleten mit Bühnenambitionen, die die letzten 5-10% herauskitzeln wollen.

beides 100%. Training ohne gute Ernährung ist nichts, anderstrum genau so ;)

Was möchtest Du wissen?