Wie viel Amphere verbraucht ein Fön?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der (Strom-) Verbrauch eines Föns wird in Kilowattstunden (kWh) angegeben, nicht in Ampere.

 Ampere (ohne h) ist die Stromstärke, Watt ist die elekrische Leistung.

Volt x Ampere = Watt.

Bei 9 Ampere hat der Fön eine elektrische Leistung von 2070 Watt.

Jetzt schaust Du Dir die technischen Daten des Föns an - und kannst so herausfinden, ob Deine Messung korrekt ist.


Es werden keine Ampere "verbraucht".

Wenn schon, dann fließt ein Strom von 9 A, was bei 230 V einer Leistung von 2070 W entspricht. Anzunehmen ist, dass der Föhn mit einer Leistung von 2000 W angegeben ist (siehe Typenschild bzw. Technische Daten in der Bedienungsanleitung).

Ist die momentane Spannung höher als 230 V, so steigt auch die momentane Leistung und somit auch der momentane Strom.

Letztendlich ist die Angabe "9 A" bei einem Messwert nicht wirklich hilfreich, da für eine exakte Berechnung auch die angezeigten Dezimalstellen relevant sind. Bei einem 2kW-Gerät wären das im Idealfall 8,696 A.

Die elektrische Arbeit dagegen basiert auf der Nennleistung des Gerätes und der Zeit der Leistungsentnahme (Betriebszeit).

Bei einem 2kW-Gerät beträgt die elektrische Arbeit pro Stunde 2 kWh. Entsprechend ist es in 30 Minuten nur 1 kWh. Das ändert aber nichts an der durchschnittlichen Leistung von 2 kW zu jedem Zeitpunkt innerhalb dieses Zeitraumes.

Ampere werden nicht verbraucht. Das ist die Maßeinheit der Stromstärke, und Strom fließt. Wenn bei 230 V ein Strom von 9 A fließt, dann nimmt der Fön eine Leistung von 2070 Watt auf. Wahrscheinlich sind es aber 2000 Watt, z.B. bei 222 V und 9 A oder bei 230 V und 8,7 A.

9 A x 230 V = 2070W also ja das kann sein

Ein guter Föhn hat mehr als 2000 Watt. 9 Ampere sind also ohne weiteres möglich und auch normal.


230x9 = 2070 Watt

Kann also schon sein

Was möchtest Du wissen?