Wie verhalten bei Verdacht, dass Bekannter ein Analphabet ist?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde ihr vorsichtig ansprechen und ihm versuchen mit irgendweinem Kurs zu helfen.

Er ist nicht allein!

Entweder gar nicht drauf eingehen und stillschweigend akzeptieren und respektieren, oder nebenbei ansprechen, aber nicht durch die Blume sondern ganz klar, als wenn das für dich was ganz Normales wäre.

Du kannst dafür sorgen, dass du ihm nicht in "beschämende" Situationen bringst. Kannst selbe etwas Vorlesen, statt es ihm zu lesen zu geben. Vielleicht auch nachfragen ob es etwas nicht verstanden hat. Wenn das Vertrauen und die Freundschaft größer geworden ist und "er merkt das du gemerkt hast"...kannst du schauen ob er darüber reden möchte.

Rede mit Ihm darüber und zeige ihm das es kurse, bzw. Schulungen dafür in der VHS gibt, ist wirklich war so was gibt es heute noch immer bei uns.

versuch ihn mal in nem ruhigen moment vorsichtig drauf anzusprechen. aber mach ihm auch klar, dass du das nicht schlimm findest und er sich nicht schämen braucht.

es wäre dir lediglich aufgefallen und wenn er deine unterstützung möchte, dass er auf dich zählen kann und dass du es aber super finden würdest wenn er daran arbeitet