Wie stirbt Faust?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Na ja, eigentlich ist es so,d ass in der ursprünglichen Mittelalter version,d ie als Vorlage diente, Faust von Mephistopheles an alle Wände des Zimmers geschleudert wurde und sein Blut überall klebte.

Im Goethe Faust ist es so, dass er eigentlich nicht wirklich stirbt,w ie wir es kennen, durch Unfall, Alter, Mord oder Todschlag. Er stirbt auf theatralische Weise am Alter, in dem er erkennt, dass er fertig ist. Woraufhin alle bestien der Hölle aufmaschieren, um seine Seele zu holen. Letztlich wird er aber von Gott erlöst, worauf sich seine Seele aus dem Körper löst und in den Himmel zu seienr geliebten aufsteigt, die auch keinen Körper mehr hat und eine Art Heilige geworden ist.

Aber es gibt letztlich keine Pathologische Ursache, nur auf das Alter lässt sich eben durch den letzten Akt schließen, in dem seine Lebensweise im Alter ja nochmal aufgegriffen,w ird: Ein Alter Herrscher,d er ja bereits alles der Welt mögliche getan hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der wird von Mephisto nach 12 Jahren abgeholt.Er explodiert sozusagen, weil im Zimmer überall an den Wänden Blut ist.Also das ganze Zimmer mit Blut bespritzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?