Wie soll der Innenputz im Frühjahr getrocknet werden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Immer gut lüften und die Luft im Keller in Bewegung halten. Es dauert etwas länger, aber das Trocknungsgerät brauchst Du nicht. Die trocknen Stellen sind ok, es kommt kein Schimmel. Ein Ventilator ist hilfreich

Stoßlüften ist sinnvoll - da reichen 5 Minuten zum Lüften aus. Dann wieder zu machen - die neue trockenere Luft nimmt dann Umgebungsfeuchtigkeit auf und dann wieder Stoßlüften. Hier müsstest Du aber pemanent Stoßlüften - wenn zu lange keine Lüftung erfolgt, wird sich Kondenswasser an den Wänden bilden. Daher ( siehe auch Antwort von Blacklight ) am Einfachsten immer die Luft im raum in Bewegung halten. dadurch wird ein permanenter Transport / Ausgleich der Luftfeuchtigkeit erreicht. Je nach Auftragsstärke des neuen Putzes kann sowas schon mal länger dauern. Wenn ihr dann der Meinung seit, es ist trocken genug - keine geschlossenen Flächen ( Schrankrückwand ) zu nah an die verputzten Wände stellen. Sonst kann dahinter die Luft nicht mehr ausreichend zirkulieren und es kommt zu Schimmelbildung. Deswegen hatten früher " ordentliche " Möbel immer Entlüftungslöcher hinten und vorne. Ansonsten solltet ihr dann ab und an mal hinter die Möbel gucken, wie es ausschaut.

VG, Minavida

Wieso musst du den Keller trocknen. Hast du eine gut funktionierend Drainage. Sieh erst einmal, woher die Nässe kommt. Erst wenn du die Ursache beseitigst, hat es Sinn zu trocknen.

Was möchtest Du wissen?