Wie sind die Zukunftschancen im Network Marketing bei FLP?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alles, was sich Multi-Level- oder Network-Marketing nennt, sind Systeme, bei denen nur wenige profitieren und die oft nur ganz haarscharf am Rand der Legalität operieren - oft ist man nur eine Haarbreite von den verbotenen Schneeballsystemen entfernt

Sei es Tupper, Amway, Herbalife, AWD, FLP oder wie sie alle heißen...

Und diese tollen "Alleinstellungsmerkmale", die die Produkte haben... es werden immer wieder "Gläubige" herangezüchtet, oft finden sich sektenartige Strukturen und Faktoren, die die "Mitarbeiter" immer weiter in eine wirtschaftliche oder emotionale Abhängigkeit treiben.

Geld fließt fast nur in die aufgeblähte Vertriebsblase, nicht in die Produkte oder deren Entwicklung.

Man muss sich erkundigen ob das auch ein seriöses Unternehmen ist und wie lange die schon am Markt sind es gibt viele spezies aber auch viele wo es spaß macht und ohne druck... Du musst dich auch mit denn Produkten identifizieren können und hinter denn stehen dann kann es ganz schnell gehen:-)

Ich empfehle Amway die gibt es seit 50 Jahren haben ständigen wachstum und sind am erfolgreichsten Weltweit.

Hallo, ich arbeitet jetzt seit mehreren Monaten mit FLP Produkten. Mit LR habe ich noch keine persönliche Erfahrung gemacht, aber eine neue Kundin von mir verwendet die LR Silver Zahnpasta in der Fluorid enthalten ist, was wenn man darüber bescheid weis niemals in einer Zahnpasta enthalten sein sollte. Bei FLP ist das nicht enthalten. Ich habe einige Beiträge in unterschiedlichen Foren gelesen und durch mein Wissen über FLP weis ich das sehr viele Lügen geschrieben werden.

Wer die Produkte nicht täglich verwendet und eventuell Freunde oder Bekannte hat die diese auch verwenden sollte kein Mitglied werden,egal ob LR oder FLP. Die 100€ M.Bestellwert gibt es da es sich sonst nicht lohnt Produkte nach Deutschland zu importieren! Auserdem erhält man 5% Zollrabatt, immer! Wer schlau ist macht Sammelbestellungen!

FLP besitzt auf fast jedes Produkt Dermatest Zertifikate und alle Produkte haben ausnamslos mit Sehr Gut bestanden!

In den Produkten von FLP sind keierlei chemische Bestandteile! FLP besitz ein besonderes und einzigartiges verarbeitungsverfahren der Aloe Pflanze, dadaurch können hohe Aloe Gel Mengen in den Produkten entstehen!

Wem seine Gesundheit wichtig ist der beginnt nicht nach Pfennigen zu suchen die er sparen kann! Man muss auch bedenken das die Aloe reinigt und dadurch allergische Reaktionen entstehen, welche aber nach kurzer Zeit verschwinden! Alle Konservierungsstoffe von FLP sind natürlich!

Und um zum Schluss eine gegen Frage zu stellen...zum Thema ob Produkte die ducrh Network marketing vertrieben werden schkecht sind...

Wer verwendet denn Tupperprodukte...und sind diese gut oder schlecht?

Ja, Tupper ist schlecht. Qualität, Preis/Leistung, und dann noch ein wertloses Garantieversprechen...

0

Die genannte Firma kenne ich nicht. Grundsätzlich kann man aber nicht sagen, dass alle MLM Firmen schlecht sind. Im Gegenteil es gibt viele Seriöse Firmen, die auch durch die Handelskammer empfohlen werden.

Wie bei jeder Firma im MLM solltest Du Dich erkundigen was es Dich kostet dort einzusteigen. und ob Du regelmäßige Verpflichtungen wie Mindestabnahmen eingehst und was Du dafür erhälst.

Aussprüche das der letzte Blut läßt sind nichts weiter als Polemik. Sowas könnte man von jeder normalen Firma behaupten wo alle Arbeiter zum wohle des Chefs arbeiten.

Als erstes möchte ich Dir sagen das Schneeballsysteme in Deutschland verboten sind! Forever Living Products ist weltweit größter Anbauer, Hersteller und Vertreiber reinster Aloe Vera!Die Firma überwacht somit den Kompletten Weg von den Feldern bis zum Kunden!Alles aus einer Hand! Wichtig bei der Aloe Vera ist das nach dem Ernten direkt die Stabilisierung Erfolgt bei FLP ist das mit natürlichen Vitamin C+E worauf Forever außerdem ein Weltpatent für die nächsten 300 Jahre hat! Viele Hersteller rühmen sich damit das ihr Aloe Gel Saft oder was auch immer in Deutschland hergestellt wird! Das ist zwar schön und gut nur leider Oxidieren die Blätter bzw. die Inhaltsstoffe binnen weniger Stunden und man muss glaube ich nicht viel nachdenken um zu wissen das es nichts bringt die Blätter nach Deutschland zu Importieren! Nebenbei bemerkt ist Forever in 137 Länder weltweit vertreten existiert seit 1978 und hat letztes Jahr 2,5 Milliarden Umsatz gemacht! Wenn das nicht vertrauen schafft dann sollt man sich in den Keller einsperren und nicht mehr rauskommen! Liebe Grüsse Sebastian

Hallo ,

ich habe vor jahren mal bei FLP was bestellt , da gab es ein mindestbestellwert von 100 € , das war mir zu viel , jetzt bin ich bei LR da kann man auch nur für 1 € bestellen und man bekommt es , FLP ist sicher auch nicht schlecht, nur gibt es inzwischen viel Network Marketing und nicht alle sind schlecht ,

bei LR kann man bis zu 40 % sparen ein Leben lang , ohne Druck das man was verkaufen muß , man kann alles auch nur für sich nutzen , man muß nur innerhalb von einem Jahr malei kleine Bestellung tätigen und man ist immer dabei ..... bei Avon leider nur 15 % und das dann auch nur wenn man einen Mindestumsatz von 55 € hat , da sind aber die 15 % nicht mal das Porto . und man muß mindestens bei jeden 3. Katalog bestellen sonst fliegt man raus ,

also es gibt viele gute , ich habe meine gefunden , LR ...kann ich jeden empfehlen ....

Immer schön beid er Wahrheit bleiben: Die 40% bei LR sind kein Sparen, sondern Handelsspanne. Umgerechnet entspricht das 28,5% Ersparnis gegenüber dem normalen Verkaufspreis. Bei FLP, hat man 30%. Richtig ist, dass man bei Versand ab 100 Euro bestellen kann, ab Lager auch für kleiner Beträge. Aber man muss nicht, wie LR regelmäßig bestellen. Wenn Du willst, kannst Du auch erst nach ein paar Jahren bestellen.

0
@mindw

Hee bleib mal ganz ruhig ...auch wenn du es Handelspanne nennst , es ist trotzdem gespart ... Bei LR braucht man nur einmal im Jahr zu bestellen,was ja wenn man die Produkte benutzt nicht schwer sein dürfte, wenn man sie nicht nutzt braucht man auch keine LR -Partnerkarte ,

Ab 100 € bestellen finde ich viel ,50 € wäre ein reeler Wert , also ich weiß nichts davon das man bei LR regelmäßig bestellen muß ..ausser mindestens einmal im Jahr .... und wer braucht eine Partnerkarte wenn er die Produkte gar nicht verwendet ....FLP kann ich mir nicht leisten ,weil ich kann höchstens kleinere Beträge nutzen ...

aber eben jeder wie er denkt ...ich kann es jedenfals nicht ....

0

Ich verstehe die Leute einfach nicht.

Ein Unternehmen das auf MLM aufbaut ist niemals ein empfelenswertes Unternehmen. Da können die Produkte noch so gut sein. Das Geld verdienen immer nur die da oben. ( Am Anfang der Downline ).

Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Im Internet und Büchern wurde schon hundermal bewiesen, dass ein MLM System nicht funktionieren kann. Dort gibt es nur einen Gewinner und 10.000 Verlierer.

Ich kenne aus dem Verwandtenkreis inzwischen über 6 Leute, die sich daran versucht haben, aktiv es in einer MLM System zu was zu bringen.

( Amway, Deesse, Mary Kate, FLP, ... )

Und ALLE sind sie mit tief roten Zahlen ausgestiegen.

Das schlimme daran ist, dass die Leute es einfach nicht zugeben wollen. Sie rechnen einem nur Ihre Umsätze vor, aber der Gewinn unterm Strich bleibt aussen vor. Wenn man dann alles ehrlich zusammenrechnet ( Einnahmen/Ausgaben), kommt man dann auf gerade mal 40 - 80 € Nettogewinn im Monat. Und das bei einer Arbeitsleistung von fast 40 h/Monat.

Und egal wie die Leute sich abgerackert haben, es ist absoult nichts dabei rausgekommen. Selbst bei einem der es geschafft hat, fast 30 aktive Downlines aufzubauen. Dafür sind die Gewinnmargen viel zu klein. Man kann sagen, von 10000 schafft es mit mit Glück vielleicht Einer, auf ein Nettoeinkommen zu kommen, was eine Supermartverkäufein gleichkommt.

Ich selber komme aus dem Einzelhandel und habe auf meine Produkte, Gewinnmargen zwischen 80% - 350%. Alles unter 80% kann man vergessen. Diese Margen braucht man, um überhaupt unterm Strich was zu verdienen.

Das schlimme an Produkten aus MLM Systemen ist, dass ca. 10% des Verkauspreises in die Produktherstellung fließen. Der Rest frist nahezu die MLM Vertriebsstruktur auf. Sein wir doch mal ehrlich.: - 1 Liter Alo Vera Lotion für 30.- € ( Schwachsinn - bekomme ich im Laden für umgerechnet 3,50 €, z.B. in der Müller Drogerie ) - Mineralwasser - 1 Falsche für 7,65 € ( kein Witz, so was kriegt man bei FLP ) Die koste selbst im Resturant ja gerade mal die Hälfte. - Oder der Wahsinn, einen Allzweckreiniger für 28,95 ( Amway ). Wer kauft sich so was? - Allzweckreiniger bei FLP ( 25,15 € ) - Irre.

Ich sage immer, mir ist es egal was die Leute machen. Sollen Sie doch Ihr Lehrgeld bezahlen.

Ich empfehle auf jeden Fall, Finger weg von allen Firmen mit MLM, Network Marketing oder sontigen Vertriebsstrukturen. Man spart sich die meißte Freizeit nur dann, wenn man die Leute da oben nicht Reich macht.

Was möchtest Du wissen?