Beruht das Network -Marketing auf dem Schneeballsystem?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe ebenso den Fehler gemacht mich mit MLM (Nahrungsergänzung) zu mischen. Das Problem ist, die Produkte werden viel zu teuer, in der Tat "über Wert" verkauft damit die Verkäufer ihre (versprochen hohe) Provision einstreichen können. Aus diesem Grund stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis der Produkte nicht, sie sind einfach nicht das Geld wert.

Funktioniert das System hier in Deutschland? Meiner Meinung nach, kaum. Die Deutschen sind sceptisch und sehr wählerisch. Im Gegensatz zu den Amerikanern wo fast jeder glaubt alles, die Deutschen haben ein ganz andere Mentalität und wollen sich selbst überzeugen ob etwas gut oder nicht so gut ist. Die Geschichten von den Beratern, "ich habe dieses Monat xxxx verdient, glaube ich einfach nicht, sie sind nur Floskel um neuen Berater zu ködern!

Rund herum hat mich dieses Experiment nur Geld und meine Glaubwürdigkeit gekostet.

Wenn man Geld dazu verdienen möchte tue etwas wozu man fähig ist sonst ist es am besten die Finger von MLM zu lassen.

Meiner Meinung nach ist MLM nichts anderes als ein andere Name für ein Schneeballsystem.

Network Marketing explizit gegründet auf Charakter und den freien Werten des Unternehmentums

Im Gegensatz zu einem Job ist das Network-Marketing-Geschäft explizit gegründet auf Charakter und den Werten des freien Unternehmertums. „Nicole Woolsey Biggart Prof. USC Davis“

Network Marketing „Vom abhängigen Arbeitnehmer zum unabhängigen (Teilzeit) Unternehmer" Network Marketing ist wie Franchise ein System zur Vermarktung von Produkten, Dienstleistungen oder Technologien

Die genialste Weiterentwicklung des Franchise Systems ist Network Marketing. Die vereinfachte Form von Franchise. Der Unterschied zwischen Franchise und Network Marketing liegt darin, dass im Franchise die Fertigexistenz (Franchise Paket) nur beim Franchise Geber zu einen sehr hohen Preis erworben werden kann und mit zusätzlichen Investitionskosten und monatlichen laufenden Gebühren verbunden ist.

Der Geschäftspartner eines Network Marketing Unternehmens kann haupt- und nebenberuflich ein florierendes Geschäft aufbauen. Investitionen sind praktisch nicht erforderlich und die Entscheidungsfreiheit des Geschäftspartners ist ungleich größer als in einem Franchise System. Network Marketing eine zukunftsorientierte Fertigexistenz ohne die üblichen finanziellen Risiken anderer Formen der Selbständigkeit

Der Geschäftspartner eines Network Marketing Unternehmens kann eigenständig unzählige Filialen eröffnen und davon ausgehend eine Reihe von Geschäftspartnern fördern. Der Geschäftspartner multipliziert sich. An den Umsätzen, die in diesem Filialnetz erwirtschaftet werden sind die Geschäftspartner beteiligt.

Jeder Geschäftspartner hat das Recht, die bewährte Fertigexistenz Network Marketing an Menschen weiter zu geben, zu einem Lizenzbetrag meist unter 100,00 €. Zusätzlich erhalten die Geschäftspartner das vollständige Know-how und werden in allen Belangen unterstützt. Viele Unternehmen bieten ein gut aufgestelltes Logistik System , Training-on-the-Job, Weiterbildung, Seminare, Marketing Materialen, Homepages, Präsentationen etc. an.

Viele Menschen werden sich im Network Marketing selbständig machen ohne bedeutende Investition und Risiko: Zweites Standbein – Zusatzeinkommen oder eine neue Vollzeit Kariere mit unbegrenztem Einkommenspotential. In keiner anderen Selbständigkeit haben Sie diese fast unbegrenzten Möglichkeiten.

Network Marketing ist ein naturkonformes und seriöses Wirtschaftssystem. Es gibt in jeder Wirtschaftsbranche schwarze Schafe. Man findet halt hin und wieder einen Apfel, in dem ein Wurm ist. Aber kein intelligenter Mensch wird einen Baum nach dem Fallobst beurteilen.

Im Vergleich zu anderen Selbständigkeiten bietet Network Marketing die besten Bedingungen. Natürlich nur für Menschen die auch tatsächlich etwas bewegen möchten und bereit sind sich engagiert einzusetzen. Von nichts kommt nämlich nichts. Wichtig hierbei auch das richtige Unternehmen zu finden.

Der Grund weshalb die meisten Menschen im Empfehlungsmarketing scheitern ist einfach: Sie haben Hemmungen andere Leute anzusprechen. Was all diesen fleißigen Menschen fehlt ist ein TÜRÖFFNER für ihr Geschäft. Eine automatische Pipeline welche stetig und zuverlässig Interessenten generiert, ein echter Türöffner eben. Ein Produkt das fast jeder benötigt: BARGELD BARGELD BARGELD BARGELD BARGELD So machen es die „Großen“: Kunden mit Prämien anlocken, die so gewonnenen Kontakte für das eigene Business nutzen.

www.keinaussendienst.com

Networkmarketing ist eine Vertriebsform. Das UNternehmen macht mit ihren Mitarbeitern ohne Großhandel, ohne extra Werbung , großen Verwaltungskosten und Außendienst ihren Vertrieb. Es ist sowas wie Franchise, aber nur nicht mit soviel finanzieller und kontrollierter Arbeit. Mc D., Eismann, Mister Minit, alles Geschäftsideen, die auf Lizenzen beruhen, die den Vorteil haben, dass man sich mit seinem Geld und seiner Arbeitskraft in ein Unternehmen einkauft und alle Dinge schon getestet und vorhandn sind, Werbung, Produktionsablauf, Vertrieb, Marketing, einheitliches Auftreten und diese vermenden muss. Der Vater dieser Geschäftsidee hat nichts anderes gemacht, sein Geschäft zu duplizieren. Mittlerweile macht das jeder Bäcker und Fleischer mit seinen Filialen. Networkmarketing ist ein Direktvertrieb auf selbständiger Basis, die sich jeder, der es sich zutraut ohne große Bindung und ohne großen Einsatz auf selbständiger Basis führen kann. Es gibt zwei Möglichkeiten, ich kann mir A) einen Kundenstamm aufbauen und die Produkte, die ich günstig einkaufen kann vertreiben und B) ich kann andere für die Geschäftsidee begeistern und sie anleiten. Dafür bekomme ich neben der Provision für den Verkauf eine Differenzprovision für meinen Aufwand. Natürlich ist es von Vorteil beides zu tun. Auf jeden Fall werde ich auch persönlich davon profitieren und persönlich wachsen. Der Erfolg stellt sich nicht von allein ein, man muss es einfach tun, sich die Produkte anschauen, Leute darauf ansprechen, sie für eine Mitarbeit gewinnen. Der Unterschied der Firmen liegt in den Verdienstplänen. Die Bedingungen sind teilweise sehr unterschiedlich und auch schwer zu erreichen. Ein Erhalt des schon erzielten Verdienstes ist meist von Monat zu Monat bzw. über die Jahresgrenze neu zu beweisen. Wieviel muss eine Arbeitskraft in einen normalen Industriebetrieb leisten, um für den Betrieb retabel zu sein ? Sicher mehr als ein Monatsgehalt, sonst würde es sich für den Unternehmer nicht lohnen. Wo steht ein Arbeiter am Anfang des nächsten Monats finanziell. Die Punkte für Rente und Krankenkassenbeitrag des Arbeitgebers einmal vernachläßigt ? Bei Null. Keine Arbeitzeit geleistet, kein Geld. Und wenn Geld, dann das vom Vormonat. Jeder kann sich also ausrechnen, was seine Arbeitskraft wert ist. Verdienst geteilt 160 Stunden. Jeden Monat, Jahr für Jahr. Mit dem Networkmarketing kann er seine Leistung steigern, weil seine Leistung, die er einmal vollbracht hat sich durch die Produktverkäufe und die Anzahl seiner eingeschriebenen Partner nicht auf 160 Stunden beschränkt. Man kann also mit Networkmarketing Erfolg haben, wenn man die richtige Firma auswählt. Die Vorteile liegen auch in einer individuellen Arbeitszeit, die Personen, die man zu Partnern macht und dem persönlichen Wachstum. Ein Schnellballsystem ist nicht mit Networkmarketing zu verwechseln, es gibt dafür strenge Richtlinien und dabei sind wirklich nur die ersten die Gewinner , darum ist es verboten. Wichtig ist zu erkennen, dass man für sich arbeitet. In einem Unternehmen sollte das zwar auch der Fall sein, aber überprüfen Sie Ihre Einstellung und stellen Sie sich die Frage, warum gehe ich jeden Tag zur Arbeit ? Macht mir meine Arbeit Spass oder .... ?

Jede normale Firma hat eine Pyramidenstruktur.
Der Firmenbesitzer an der Spitze der Pyramide verdient daran,
dass sich seine Angestellten und Arbeiter in seiner Firma (Struktur)
für Ihn den Buckel krumm schuften.
Noch dazu ist das Einkommen nach oben begrenzt,
und man hat kaum Chancen sehr viel weiter als ein bis zwei Stufen nach oben zu kommen,
und so gut wie Null Chance selbst Firmenbesitzer zu werden.
Man kann sich auch nicht aussuchen, mit wem man zusammenarbeiten will.
Weiters ist man da so gut wie jederzeit kündbar,
und kann dann auf die Menschen schimpfen, welche keine Arbeitsplätze schaffen,
statt das ganze selbst in die Hand zu nehmen.
Natürlich ist nicht jede MLM Firma eine gute Firma,
so wie nicht jede konventionelle Firma eine gute Firma ist.
Freundliche Grüße Josef

Hier muss ich Dir absolut Recht geben!

0

Beim Network-Marketing oder auch Multi-Level-Marketing verdienst Du normalerweise erst in erträglicher Höhe, wenn Du viele kleine Helferlein angeworben hast, die sich den Buckel für Dich krummschuften. Das ist überall der gleiche Mist. Man muss schon charakterlich ziemlich schräg drauf sein für einen solchen Job. Wenn ich die Leute schon immer quatschen höre, dass sie in 3 Jahren soundsoviel verdienen werden. Ich kennen keinen, der das geschafft hat, mit was man ihn geködert hat.

Ich kenne Hunderte!

0

Hier mal der Link zu einem Marketingplan von einem Unternehmen, dass seine Produkte im Networt Marketing vertreibt.

http://tb.forever4you.de/forever-living-products-marketingplan.php

Network Marketing ist eine knallharte selbständige Tätigkeit, die steht und fällt mit der Person (Stichwort Unternehmerpersönlichkeit) die dahinter steht. Aber egal ob Network oder konventioneller Vertrieb, es gibt in beiden Fällen Erfolg und Misserfolg

Leider wird Networkmarketing oft mit illegalen Schneeballsystemen und illegalen Pyramidensystemen verwechselt.
Aber seriöses Network-Marketing ist eine Vertriebsform, die sich in Zukunft immer mehr durchsetzen wird. Doch Network Marketing ist nicht einfach nur Verkauf. Es ist die Kunst der Kommunikation, verbunden mit einer Geschäftsidee, anderen Menschen zu helfen. Es ist außerdem eine der wenigen Möglichkeiten sich kostengünstig und risikoarm selbstständig zu machen.

Moderne Network-Marketing-Unternehmen arbeiten ohne Verkauf, ohne Warenbestand und ohne Vertragsbindung. Sie basieren auf der altbewährten Mund-zu-Mund-Werbung, mit dem Unterschied, dass die Empfehlung belohnt wird.

Wer sich über die Unterschiede informieren will, sollte die folgenden Internetseiten besuchen und sich kundig machen.

    1. BVNM-Bundesverband Network Marketing e.V. Network-Marketing-Infos allgemein:
      http://www.bvnm.de/index.php?option=com_content&task=view&id=5&Itemid=6

Dort finden Sie auch einen Beitrag unter dem Stichwort "Legal" mit dem Titel "Network Marketing in Abgrenzung zu so genannten Schneeballsystemen"

    1. Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
      "Multi Level Marketing unter der Lupe"
      Link über Google suchen (Stichworte: MLM verbraucherzentrale)
      Ein Faltblatt der Verbraucherzentrale hilft, seriöse und unseriöse Unternehmen zu erkennen. Zusätzlich enthält es wichtige Hinweise, die man vor dem Abschluss eines Vertrags beachten sollte.

Was möchtest Du wissen?