Bildet ein Soziologiestudium wirklich zu einem Job im Marketing aus?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

marketing ist ein weites feld und ein teil davon ist, was mit gesellschaftlichen veränderungen und damit veränderten bedürfnissen zu tun hat. man könnte auch sagen: trends. marktforschung ist daher ein wesentlicher bestandteil des marketings. wann ist die zeit reif wofür? wofür geben menschen geld aus? hat die zielgruppe überhaupt welches? was gibt die demographie her? das beste produkt kann nicht vermarktet werden, wenn es niemand haben will, aus welchen gründen auch immer. hier sind also soziologen angebrachter als reine BWLer.

aber ob sich deine neigung  trotzdem mit deinem ziel vereinbaren lässt, kann man nicht sagen. du schreibst ja nicht, warum du das eine willst und das andere erst zukünftig.

vllt. hilft dir das als idee weiter: ich habe einen beruf studiert, in dem betriebswirtschaftliche kenntnisse nicht vermittelt wurden, aus meiner sicht ein riesendefizit. also habe ich mich parallel an der uni als gasthörerin BWL eingeschrieben und ein paar semester mitgemacht. mit diesem ´paket´ hatte ich nach dem studium sofort einen job - als einzige aus dem ganzen semester. und der karriereleiter hat´s auch gutgetan :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krassdodel
02.04.2016, 17:47

Reicht es nur Gasthörer zu sein um einen Job mit etwas BWL zu machen? Was hast du dadurch mitbekommen und was hast du als nicht-vollzeitstudent vom BWL verpasst?

0

kenne selbst einen soziologen. der umweg ist möglich, macht aber keinen sinn. ich würde auf jeden fall richtung bwl oder wirtschaftsgenieur gehen, wenn du marketing machen willst - je nachdem, ob "normale" wirtschaft oder industrie angestrebt wird.

als soziologe macht meiner meinung nach nur eine spezialisierung auf statistik und den zahlenteil sinn, um später einen anständigen job zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne jemanden der Soziologie studiert hat und jetzt im Marketing arbeitet. Das geht glaube ich ganz gut nur ist es halt ein riesiger Umweg und wenn du mal aufsteigen willist in einem Unternehmen ist es halt von Vorteil wenn du BWL studiert hast, da kommst du mit Soziologie schnell an Grenzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krassdodel
01.04.2016, 18:34

was hat dieser jemand dann für einen Job und welche Position kann er ohne BWL nicht innehalten?

0

Was möchtest Du wissen?