wie seht ihr das trennung oder Beziehung auf Zeit?

4 Antworten

Hi,

Ich habe auch ein auslandsjahr gemacht und kann total verstehen, dass er wieder weg will. Reisen ist einfach das aufregendste und tollste was es gibt, und ich kann es kaum erwarten dass ich mein Abi in der Tasche hab und wieder los kann.

Bevor ich ins Ausland gegangen bin hätte ich einen Freund, und wir haben uns dann leider auch getrennt, weil er weggezogen ist um zu studieren und weil ich ins Ausland gegangen bin.

Meine beste Freundin ist zurzeit in Kanada aber das klappt super. Wir schreiben jeden Tag und skypen jedes Wochenende. Ich vermisse sie schrecklich aber es hilft mir zu wissen, dass sie im Sommer wiederkommt.

Dein Freund ist ja nicht aus der welt. Er hat jetzt diese Chance und will sie natürlich auch nutzen.

Das ganze ist eine Frage des Vertrauens, und ob ihr euch beide sicher seid, dass ihr es versuchen wollt.

Wünsche euch viel Glück!!

imakeyourday

Ja aber ich meine was wird denn aus mir?

Ich habe einfach Angst, dass er dann keine Zeit mehr für mich hat und sich das dann so verliert.

Aber Hey, du bist die erste die mir etwas mut macht bzw. Kraft gibt.

0

das freut mich :) es liegt halt an euch beiden. redet am besten offen darüber. Mein ex und ich haben bis kurz vorher nicht drüber geredet, weil ihm das Thema so unangenehm war. also redet miteinander!! wenn's wahre Liebe ist überlebt ihr auch die Distanz ;)

0

Ich verstehe dich, aber du kannst nicht von ihm verlangen hier zu bleiben. Ich denke ehrlich gesagt nicht, dass eure Beziehung das aushält, denn ihr seid noch sehr jung und bestimmt noch nicht sooo lange zusammen. Und dass du ihm nicht vertraust macht es nicht besser...

Auch wenn du es dir jetzt nicht vorstellen kannst, aber ich würde jede Wette eingehen, dass du ihn relativ schnell vergessen wirst wenn er weg ist... Frag mich aber nicht warum...

Mittlerweile fast 2 Jahre.

Ich meine klar vertraue ich ihm, aber mein Problem ist einfach ich sehe ihn nicht. Und ich will ihn nicht vergessen. 

0
@julichenpiachen

Du hast aber Angst dass er dich betrügen könnte, also vertraust du ihm nicht wirklich, und du wirst auch niemals erfahren ob er dir treu war. Ob du damit umgehen kannst und ihn nicht vergisst wird sich mit der Zeit zeigen, dass kann jetzt noch keiner wissen.

0

Fernweh ist eine Flucht vor dem bestehenden, eine Flucht vom Alltag mit all seinen Belanglosigkeiten. Das Unbekannte verspricht Action und Abenteuer.

Das Fremdgehen sollte Dir keine Angst machen, es ist nicht vererbbar. Wenn es die Situation erlaubt wird es gemacht, überall und von jedem.

Das Du andere Zukunftspläne hast als Dein Freund, ist das Problem. Das ist bereits eine endgültige Tatsache die Du nicht ändern kannst. Du wirst jemanden finden der besser in deine Pläne passt.

Das heißt er will sozusagen mal Abstand haben, auch von mir?

Er will nach dem Jahr zurückkommen und im Prinzip hier Studieren. Und sozusagen die Beziehung aufrecht erhalten, in dem Jahr sowie danach.

0
@julichenpiachen

Du interpretierst dir eine heile Welt in meine Antwort. Das Gegenteil deiner Wunschvorstellungen steht in meiner Antwort. Dein Freund hat andere Vorstellungen vom leben als Du. Du wirst einen anderen Freund finden. Den nächsten oder übernächsten, oder irgendeinen späteren wirst Du heiraten oder auch nicht.

0

Beziehung mit einem Feuerwehrmann?

Würdet ihr eine Beziehung mit einem Feuerwehrmann eingehen, der im 24 Stunden- Dienst alle 2 Tage beschäftigt ist? Würdet ihr mit der nur sehr knapp bemessenen Zeit, die ihr miteinander verbringen könntet, klarkommen? Oder ist euch die Gefahr, denen Feuerwehrmänner bei Einsätzen ausgesetzt sind, zu groß, die gemeinsame Zeit zu kurz - vor allem im Hinblick auf Zukunftsplanungen (Familie, Kinder etc.)?

...zur Frage

Was will mein Partner mir damit sagen?

Hallo, ich erkläre mal kurz unsere Vorgeschichte: Mein Partner und ich sind seit 9 Monaten zusammen und in den letzten Wochen haben sich die streiterein gehäuft. Wir beide sind am Ende. Mein Partner sagte mir gestern, dass er die Beziehung nicht mehr kann. Er liebt mich, keine Frage, aber er braucht Zeit um die "Wunden heilen" zu lassen. Er sagte, dass er sich trennen möchte, aber ganz gewiss zu mir zurück kommt, denn er brauche nur Zeit. Er hat mir während der Zeit der Trennung die Treue versprochen und sagte, dass er sich über ein paar schöne Worte von mir zwischendurch freuen würde.. er betonte auch, dass er über die Situation sehr traurig ist, aber unbedingt diese Zeit benötigt. Er sagte, dass er mich sicherlich bald sehr doll vermissen wird..

Hält er mich nur hin oder möchte er die Beziehung dadurch retten? Bin um jede Antwort dankbar :( Achja, ich bin 20 und er 24

...zur Frage

Immer wieder Depressionsphasen!?

Ich (17/m) habe ein normales Leben und kann mich eigentlich nicht beschweren, Jedoch habe ich mindestens ein mal in der Woche Depressionen...

Meistens verschwinden die am nächsten Tag wieder, aber ich möchte gerne auf diese unangenehmen Phasen verzichten.

Der Grund ist meine große Liebe, aber so genau möchte ich nicht drauf eingehen.

Ich vermisse einfach die guten alten Zeiten mit ihr. Momentan befindet sie sich im Ausland. Dadurch haben wir keine Möglichkeiten uns zu treffen.

(Aus diesem Grund haben wir unsere Beziehung fürs erste auf's Eis gelegt)

Meine große Angst ist, das es nie wieder so wie früher wird.

Ich hatte dadurch auch schon mal eine Zeit lang kein Hungergefühl. Ich habe deswegen 54 Stunden lang nichts mehr gegessen.

Kann ich irgendwas dagegen tun, damit es mit diesen unnötigen Phasen aufhört?

...zur Frage

Fernweh - wie damit umgehen?

Natürlich kennt jeder das Gefühl "Wie schön wäre es, jetzt anstatt in der verregneten Stadt in der ich wohne, irgendwo gemütlich am Strand am Meer zu liegen"-FERNWEH... Klar, das geht irgendwann vorbei. Oder man fliegt dann weg und dadurch vergeht dann dieses Fernweh-Feeling. Aber was tun, wenn man gerade erst (so wie ich seit 3 Wochen) aus dem Urlaub zurück ist und das Fernweh wirklich schreckliche Ausmaße annimmt??

Ich war noch nie eine Person, die sich in ihrer Heimatstadt rundum wohlfühlt, weg wollte ich schon immer irgendwie, mal war dieser Wunsch stärker, mal weniger, aber da war er immer. Nun war ich in einem Urlaubsort (klar ist URLAUB immer etwas anderes als tatsächlich dort leben, dem bin ich mir sehr wohl bewusst), in dem ich mich so zu Hause und wohl gefühlt habe wie kaum zuvor - ein Ort zum Bleiben. Seit unserem Rückflug fühle ich mich total eigenartig, fühl mich zu Hause nicht mehr wohl, denke beim Einschlafen und beim Aufwachen als erstes nur daran, wie schön es wäre, noch dort zu sein. Man sollte meinen, dass man nach einem schönen Urlaub entspannt in den Alltag zurückkehrt - bei mir ist es diesmal leider so, dass ich jedes Mal das Gefühl hab', dass ich nicht bloß von einem Urlaub zurückgekommen bin, sondern dass ich jetzt zu Hause nur Zwischenstation mache.

Was kann ich tun, um wieder glücklich in meinem Alltag, in meinem Heimatort, ankommen zu können? Mein Zustand kann nicht dauerhaft so bleiben, seit 3 Wochen resigniere ich nur noch... Ich danke euch schon vorab für jede ernstgemeinte Antwort. Leider ist der Rat "Überlege dir doch, ernsthaft das Auswandern" nicht so einfach, weil ich eine 6 jährige Beziehung habe mit einem Mann, der niemals auswandern würde und einen tollen Job mit Zukunftsaussichten. Bin total überfordert mit meinem Fernweh, bitte euch um Rat!

...zur Frage

Beziehung und Auslandsjahr; Freundschaft-Plus

Hey liebe Leute, eine Freundin und ich haben uns vor etwas über einem halben Jahr kennen gelernt und unternehmen bis heute mehrfach die Woche etwas zusammen, schreiben den ganzen Tag über und zur Zeit geht das ganze in Richtung Freundschaft Plus, wobei wir jeodoch beide Gefühle für einander haben und uns eine Beziehung vorstellen könnten.

Nun zu unserem Problem; In knapp 3 Monaten ist die für ein Jahr im Ausland und nach diesem Jahr werde ich für mindestens 2 Jahre im Ausland studieren. Und wir wissen slbst nicht, wie wir mit der ganzen Situation umgehen sollen, denn wir haben einfach "Angst" vor dem "Ultimatum", dass dass es dann zu Ende sein wird :'(

Wir haben uns jetzt erst einmal dazu entschlossen, die Sache mit uns weiter als eine Freundschaft-Plus-Beziehung laufen zu lassen, damit wir dieses Ultimatum nicht direkt vor Augen haben. Jedoch ist die Freundschaft Plus ja auch nur ein Beziehungs-Ersatz, weil wir Angst vor der in kürze bevrstehenden, langjährigen Trennung haben.

Wir haben über die Sache ganz offen miteinander gesprochen, aber irgendwie kommen wir einfach zu keiner Lösung und es wird wohl so weiter gehen, wie bisher mit der Freundschaft Plus...

Hat da irgendwer hier Erfahrung oder Tipps/Ideen, wie wir es am snnvollsten angehen sollten?

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Ich habe Angst einen Schritt weiter zu gehen in meiner Beziehung?

Ich bin seit 2 Jahren mit der liebe meines Lebens zusammen und es ist alles perfekt aber ich habe Angst weiter zu gehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?