Wie schreibt man "Gedanken zusammen zu fassen"

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nee, das ist nur 1 Wort, ein Verb mit einer Vorsilbe. Wenn du „zusammen“ im Sinne von „gemeinsam“ verwendest, schreibst du auseinander, „zusammen“ bleibt Adverb, wenn es eine Bewegungsrichtung anzeigt, wird es eine Vorsilbe zum Verb (modifiziert das Verb) und du schreibst zusammen. In diesem Fall wirst du einen mehr oder weniger großen Bedeutungsunterschied beim Verb feststellen.

zusammentreffen (sich von unterschiedlichen Ausgangspunkten an einem Ort einfinden)

zusammen treffen (gemeinsam: einer hält den Lauf fest, der andere drückt ab ...)

.

zusammennehmen (sich im Zaum halten)

zusammen nehmen (gemeinsam: jeder nimmt einen Teil)

.

(sich) zusammen setzen (sich gleichzeitig/gemeinsam hinsetzen)

(sich) zusammensetzen (sich an einen Tisch setzen, um etwas zu besprechen o.Ä.)

.

Erwartungsgemäß gibt es auch einen Unterschied in der Bindung zum Verb bei Adverb und Vorsilbe, der sich in vielen Fällen durch eine Verschiebeprobe feststellen lässt:

Wollen wir uns an diesem Tisch zusammensetzen?

Wollen wir uns zusammen an diesen Tisch setzen?

.

... bzw. in der Substantivierung:

das Zusammenspiel

das gemeinsame Spiel

Danke, aber ich würde gerne wissen wie " zusammen ZU setzen" geschrieben wird

0
@L0ul0u

Du hast doch nicht zum ersten Mal in deinem Leben ein Verb vor dir?

.

Wenn du ein zusammengesetztes Verb , d.h. einen Verbstamm mit einer Vorsilbe hast, steht das "zu" zwischen Vorsilbe und Verbstamm ... natürlich wird weiterhin zusammengeschrieben:

zusammenzusetzen

zusammenzufassen

zusammen zu essen :D

.

Ach, ein weiteres, nicht ganz aufbauendes Beispiel, aber schön für den Bedeutungsunterschied:

(jemanden) zusammenscheißen

(mit jemandem) zusammen scheißen (eigentlich: zusammen mit jemandem scheißen) (ähm ... seltsames Beispiel, zugegeben)

.

Ach, noch ein Test:

Wenn Leute zusammensinken, sind sie danach zusammengesunken.

Wenn Leute zusammen sinken, sind sie danach gesunken.

0

Das ist ein Wort. Der Duden gibt dir dazu folgendes:

Worttrennung: zu|sam|men|fas|sen Beispiel: er hat den Inhalt der Rede zusammengefasst

Was möchtest Du wissen?