Wie schreibt man ein Kommentar zu einem Zeitungsartikel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich verstehe doch richtig: Ihr sollt keinen Leserbrief schreiben, in dem kannst du irgendwas kritisieren, das in der Zeitung geschreiben wurde. Ihr sollt zu einem sachlichen Bericht, einer Meldung, einen Kommentar schreiben aus der Sicht eines Profis bei der Zeitung, denn die, die dort Kommentare schreiben, sind Journalisten. Sehe ich das richtig? Wenn ja, dann nennst du kurz den Sachverhalt und nimmst dann kommentierend Stellung, zustimmend oder ablehnend oder sowohl als auch. Also: Immer m ehr Stadt, so erfahren wir , gehen dazu über, Radaranlagen an Autobahnen zu installieren, um ihre klammen Kassen zu füllen. Das tut manchem weh, der verantwortungsbewusste Autofahrer allerdings sieht das wohl mit einem gewissen Verständnis, können doch die Städte mit diesen Einnahmen dringende Maßnahmen finanzieren, die sonst unterblieben. Irgendwie hat es doch etwas Reizvolles zu wissen, dass Autofahrer, die rücksichtslos im Verkehr fahren und andere gefährden, dafür zur Kasse gebeten werden. Ob das allerdings auf Dauer hilft, mehr Disziplin im Verkehr zu schaffen, sei dahingestellt. Manche nämlich zahlen das Strafgeld mit links und rasen weiter. Oder es spricht sich rum, dass hier oder oder dort eine Falle steht, man fährt kurz vorher langsamer und rast dann wieder drauflos......und so weiter, etwas musst du selbst tun.

Es gibt den Argumentationskommentar (man Argumentiert Pro und Kontra) , den Geradeaus-Kommentar (Feste Meinung) und den Entweder- Oder- Kommentar (Ergebnis bleibt offen oder ist von noch ungeklärten Fragen abhängig). Oder man unterscheidet zwischen erklärende, bewertende und argumentierende Kommentare.

Allen gemein ist es, dass der Autor seine Meinung sagt und er namentlich genannt wird. Oder das man sich auf einen Artickel eines Autors bezieht und/oder auf Kommentare anderer Antwortet.

Du könntest z.B. einen Kommentar (also deine Meinung) über unsere neue Website schreiben, über die wir Ferienwohnungen und Apartments in Berlin vermitteln: http://www.berlin49.de/

Du könntest dich dabei fragen, ob es wirklich sinnvoll ist, noch eine Unterkunftsvermittlung für Berlin zu eröffnen und ob die Umsetzung letztendlich gelungen ist.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen!

LG René

Hallo! Wichtig ist, wenn du einen Kommentar schreibst, dass du dir den Text vorher wirklich gut durchliesst und eine eigene Meinung zu dem Thema entwickelst. Dann überlegst du dir, was dein Kommentar aussagen soll. Willst du den Artikel kritisieren? Wenn ja, warum? Willst du dem Author einige Informationen mitteilen bzw. ergänzen? Oder willst du deine komplett eigene Sichtweise zu dem Thema schildern? Wichtig ist, dass du in deinem Kommentar Beleidigungen, Umgangssprache und Unsachlichkeit vermeidest.

Ein Kommentar fängt zum Beispiel so an:

Zum einen finde ich die von Ihnen dargestellten Punkte sehr wichtig, aber man könnte noch hinzufügen dass """"""" auch sehr wichtig für diesen Sachverhalt wäre. Ferner finde ich """"""""""" auch noch erwähnenswert. Ansonsten ist ihr Artikel objektiv und informativ.

ob er wohl damit was anfangen kann

0

-Meinung deutlich zum Ausdruck bringen -Meinung auch begründen Probleme aufweisen Alternativen entwickeln zum handel auffordern

Hey also ich habe es so gelernt:

  • Schlagzeile
  • Einstieg: häufig provozierend, als Frage
  • Bezug: auf die Nachricht, damit der Leser weiss worum es geht.
  • Argumentationsteil: Der Autor macht seinen Standort deutlich.
  • Schluss: Eine offene Frage oder eine Meinung nochmals auf den Punkt gebracht.
  • Name des Autors (kann auch oben stehen)

ich hoffe dir hat das weiter geholfen ;D

srii nicht Standort sondern Standpunkt ;D

0

Danke für deine Antwort, leider ist das Thema inzwischen vorbei. Dennoch danke an dich, ich hoffe weitere Leser können daraus noch lernen :)

0

Was möchtest Du wissen?