Wie schreibt ihr ein bildbeschreibung?

3 Antworten

Mir hat mal ein Lehrer gesagt,- Bildbeschreibung sollte so sein, daß ein Blinder sich das Bild dann vorstellen kann. Vorausgesetzt, er kennt Farben und Formen aus der Zeit bevor er blind wurde. Hilft Dir das? Ich stelle aber fest, daß Du bei Deiner Beurteilung des Bildes Deine eigene Interpretation hinzugefügt hast,- das ist dann m.E. keine Bildbeschreibung mehr, sondern eine Analyse. Aber ich kann mich irren,- denn Symbole , wie sie bekannt sind,- sollten als Begriff festgelegt sein. Beispiel; Vanitas-Symbole (guck mal den Begriff unter google "vanitas" nach. Kommt aber bei der Mona Lisa (soviel ich weiß) nicht vor. Welches Bild willst oder sollst Du denn wirklich beschreiben? Und noch was: Acryl gab es damals noch nicht, es handelt sich um Oelgemälde. Das mußt Du vorher recherchieren.

Hallo,

Mona Lisa hat keine Augenbrauen, ihr geheimnisvolles Lächeln hat schon viele Betrachter irritiert, Mona Lisas Augen verfolgen den Betrachter in alle Richtungen.

Sieh dir mal den Link an, damit du "Mona Lisa" so verstehen kannst, dass du sie richtig beschreiben kannst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mona_Lisas_-Lächeln

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?