Wie schreibe ich einen Brief an König Ludwig XIV?

2 Antworten

Ist eigentlich egal, Bauern zu dieser Zeit konnten nicht schreiben. Vorab solltest du dich natürlich entschuldigen, dass du die königliche Majestät überhaupt mit so einem Firlefanz behelligen musst. Am Ende solltest du den Brief mit drei Kreuzen unterzeichnen.

Danke😃

0

Und du bist dir ganz sicher, daß du an Ludwig den XIV einen fiktiven Brief schreiben sollst?

Normalerweise wollen Lehrer Empörungen über Ludwig den XVI von den Schülern erhalten.

Also ich soll auf die Ungerechtigkeiten der damaligen Zeit für die Bauern... hinweisen

0
@Ginny710

Bauern beschweren sich immer über das Wetter und die Steuern.

Also würde ich als erstes das Klima, oder das Wetter anführen, weil in dieser Zeit sich die kleine Eiszeit stark bemerkbar machte.

Extrem lange Winter, sehr kurze Schönwetterperioden und intensive Hagelunwetter, die das Getreide wieder vernichtete, machte das Leben der Bauern schwer.

Dein Brief an den König könnte also mit den dauernden Sauwetter beginnen und nach ein paar Sätzen, seitenlang über die privaten Steuereintreibern ablästern.

1

Was möchtest Du wissen?