Wie schaffe ich mehr Liegestütze?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst etwas trainieren. Und zwar, indem Du die Liegestütze nicht im Liegen sonder zum Beispiel auf einen Sessel gestützt machst. Das macht die Sache leichter und Du solltest mehrfach am Tag 20 bis 30 Stück auf diese Weise machen. Nach 1 bis 2 Wochen schaffst Du dann mindestens 15 echte Liegestütze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,ich schaffe auch 10 aber du weißt das du 10 schaffst und hörst dann auf.Bei 7 bist du schon am aufgeben und quälst dich zur 10.Du musst anders denken "Ey,10 kann ich,aber jetzt mach ich 11" Du machst 10 und quälst dich auf 13.Ab 10 fängst du an den Schweinehund zu bekämpfen,nicht ab 7.Versuch es mal und Antworte mir mal. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst 16 und wiege ebenfalls 80 kg und ich schaff durschnittlich 70 Liegestütze in c.a. 10 -20 Min und ich bin nicht grade der sprotlichste :D

Probiers einfach bis es nicht mehr geht und mach dann immer kurze Pausen irgendwann kannst du deine Arme nicht mehr hoch drücken und dann weißt du auch, dass du was geleistet hast^^

Einfach nicht aufgeben wird schon^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trainier hab vor nem Jahr nicht einen Klimmzug Gepackt (ist zwar keine Liegestütze aber läuft aufs Gleiche hinaus) und durch viel trainieren kann ich jetzt in 8-10 sec easy 15.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achte auf deine Atmung und kurze langsamere Bewegungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt durch viel Training.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sportfreak01
29.12.2015, 01:10

trainieren deinen trizeps weil für liegestütze brauchst du mehr trizeps

0

Hallo! Sind die Liegestütze anfangs am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Je steiler, desto leichter.  

Ich bitte Dich aber ausdrücklich nicht isoliert nur Liegestütze zu trainieren. Es entstehen sonst Dysbalancen. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten). Nur ein komplexes Training ist ein gutes Training.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?