Wie sagen/zeigen das das man nicht umarmt werden will?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst sie entweder nach oder vor der Arbeit mal zur Seite nehmen und erklären, dass du grundsätzlich nicht gern umarmt werden möchtest, oder, wenn sie etwas versucht, abwehrend die Arme mit ausgestreckten Fingern nach vorne strecken (wie man das macht, wenn man jemanden stoppen wollte) - das verstehen die meisten. Dann kannst du ihr die Hand reichen etc. Meist verstehen die Menschen dann, dass man nicht umarmt werden möchte; man kann aber noch mal locker etwas dazu sagen wie "das ist mir nicht so lieb, sorry!" etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie neu ist, dann kann es sein dass sie die beruflichen Regeln generell und die euren speziell nicht kennt.
Du in einer Postition über ihr, darfst ihr gerne erklären, wie da der Standard ist und dass sie da privates mit beruflichen verwechselt oder dass du das persönlich nicht magst oder dass sie darauf achten darf, ob es gegenseitig ist.
Das kannst du ihr alles so erklären, damit sie nicht auch noch in anderen Bereichen Fehler macht und es sich so verscherzt.
Gib ihr die Chance es besser zu machen.
Lass sie noch andere Fragen stellen, wo sie vielleicht selbst merkt, dass man sie nicht mag aber nicht weiß warum.
Lass das Küken eine sozialkompetente Kollegin werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum bindet ihr diese Kollegin nicht mehr ein? Ablehnen, nur weil sie unsicher ist? Sehr verletzend! Falsche und arrogante Kollegen sind zum Abgewöhnen!

Und wenn du nicht umarmt werden willst, dann sage "Danke, aber das möchte ich nicht."

Allerdings sollte man das allen gegenüber gleich handhaben. Entweder ja oder nein. Weil ansonsten ohne Erklärung vor den Kopf gestoßen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://warningkoerpersprache.wordpress.com/2013/05/01/korpersprache-und-distanz/

Ich kann dir aus eigener Erfahrung  sagen, dass meist ein Kleinkrieg entfacht, wenn man jemandem sagt, dass man gewisse Verletzungen der intimen/privaten Zonen nicht mag ... das habe ich mehrfach vor meiner Selbständigkeit erlebt. Das uneinsichtige Gegenüber, bemerkt sein übergriffiges Verhalten selbst nicht einmal.

Man hat das Recht, sich selbst dagegen zu schützen, indem man klar und deutlich Grenzen setzt. Beispielsweise überschwängliche Modeumarmungen und -küsse nicht erwidert - bewusst einen Schritt zurückgeht. 

Viel Erfolg dabei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich mit dir würde ich nicht befreundet sein wollen. Du bist unehrlich und wenn du es nicht magst sag es einfach,aber dieses getue von dir ist schrecklich. Du wirst wahrscheinlich nie umarmt deswegen magst du es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
loema 17.06.2017, 09:58

Sich privat abzugrenzen ist einfacher als im beruflichen Kontext.
Sie umarmt ja andere.
Das ist schon komplizierter als du es hier beschreibst.
Sie können sich ja nicht aus dem Weg gehen.

0
Peppi26 17.06.2017, 10:03

Man kann einfaxh sagen das man das nicht will. aber ich mag Leute nicht die ihren Mund nicht auf bekommen.

0

Klar und deutlich sagen, dass man weder umarmt noch geduzt werden möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach sag ihr, du willst nicht von ohr umarmt werden weil es die unangenehm ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?